Suchen

Modellierung

Maple-Sim 2019 bietet erweiterte Möglichkeiten zur Modellierung digitaler Zwillinge

| Redakteur: Monika Zwettler

Die Maple-Sim 2019 Produktfamilie beinhaltet jetzt noch mehr Werkzeuge zur Modellierung digitaler Zwillinge und anderer Projekte auf Systemebene.

Firmen zum Thema

Maplesoft hat eine neue Hauptversion von Maple-Sim veröffentlicht, der Modellierungs- und Simulationsplattform auf Systemebene.
Maplesoft hat eine neue Hauptversion von Maple-Sim veröffentlicht, der Modellierungs- und Simulationsplattform auf Systemebene.
(Bild: Maplesoft)

Maplesoft gibt die Veröffentlichung einer neuen Version von Maple-Sim bekannt, dem Werkzeug zur Modellierung auf Systemebene. Von digitalen Zwillingen zur virtuellen Inbetriebnahme bis hin zu Systemlevel-Modellen für komplexe Engineering-Projekte, Maple-Sim hilft Organisationen, Entwicklungsrisiken zu minimieren, Kosten zu reduzieren und Innovationen zu ermöglichen. Die neue Version bietet verbesserte Ausführungszeiten, einen erweiterten Modellierungsbereich und mehr Möglichkeiten zur Anbindung an die vorhandene Werkzeugkette.

Schnellere Simulationen

Simulationen laufen aufgrund einer effizienteren Behandlung von Randbedingungen bei der Modellvorbereitung schneller in Maple-Sim 2019. Der Code ist kompakter und schneller, ohne Verlust an Genauigkeit. Dadurch baut Maple-Sim seinen Vorsprung in der Branche bei der Simulationsgeschwindigkeit weiter aus, was weitere Anwendungsfelder für echtzeitfähige Simulationen erschließt, wenn der Modellcode auf andere Plattformen exportiert wird.

Mehr Modellierungsmöglichkeiten für Hydraulik, Elektrik und Mehrkörper

Neue eingebaute und über Toolboxen verfügbare Komponenten und erweiterter Support für externe Bibliotheken erlauben es Ingenieuren, differenziertere Modelle schneller in Maple-Sim 2019 zu entwickeln. Die neue Version erweitert den Modellierungsbereich eingebauter Komponenten in den Feldern Hydraulik, Elektrik, Mehrkörper und weiteren.

Weiterhin ist die neue Maple-Sim Engine Dynamics Library von Modelon als zusätzliche Toolbox verfügbar, diese ermöglicht die Modellierung, Simulation und Analyse der Leistung von Verbrennungsmotoren. Diese Bauteilbibliothek ist besonders dazu geeignet, transiente Antworten eines Motors abzubilden und erlaubt die Analyse der Motorleistung, die Erstellung von Emissionsstudien, die Entwicklung von Regelungen, die HIL-Verifikation elektronischer Regler für Fahrzeuge und mehr.

Neue Optionen für die FMI-Anbindung

Kompatibilität mit der vorhandenen Werkzeugkette ist vielen Maple-Sim-Kunden wichtig, Maple-Sim 2019 hat in diesem Bereich wichtige Fortschritte gemacht. Verbesserungen beinhalten zusätzliche Optionen zur FMI-Anbindung, einschließlich Support für Solver variabler und fester Schrittweite bei Simulationen in Maple-Sim importierter Modelle oder beim Export in andere Tools. Weiterhin ermöglicht der neue B&R Konnektor modellbasierte Tests und Visualisierungen regelungstechnischer Strategien innerhalb von B&R Automation Studio, sowie den Export von Simulationsdaten zur Auslegung und Dimensionierung von Motoren, Servos und Getrieben innerhalb von SERVOsoft.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45952444)