Schalter

Leistungsschalter mit Energiemessung im unteren Strommessbereich

| Redakteur: Sandra Häuslein

Schneider Electric hat seine Masterpact-MTZ-Baureihe um einen Leistungsschalter mit integrierter Strom- und Energiemessung im Bereich 630 A bis 1600 A ergänzt.
Schneider Electric hat seine Masterpact-MTZ-Baureihe um einen Leistungsschalter mit integrierter Strom- und Energiemessung im Bereich 630 A bis 1600 A ergänzt. (Bild: Schneider Electric)

Mit dem Masterpact MTZ 1 bietet Schneider Electric einen Leistungsschalter mit integrierter Strom- und Energiemessung im Bereich 630 A bis 1600 A an. Mit der Abdeckung im unteren Strommessbereich vervollständigt Schneider Electric die Masterpact-MTZ-Baureihe für Wirkenergie- und Energiemessungen in der Genauigkeitsklasse 1 nach IEC/EN 61557-12.

Herzstück des Leistungsschalters Masterpact MTZ von Schneider Electric ist das Steuer- und Auslösegerät Micrologic X: Die Software-Module des Micrologic X liefern dem Hersteller zufolge alle Schutz- und Messfunktionen, wie etwa Diagnose im laufenden Betrieb oder vorausschauende Wartung, und sind flexibel erweiterbar. Ohne Betriebsunterbrechung und bei Erhalt der Schutzfunktionen, sollen Software-Funktionen als digitale Module ergänzt werden können. Sie sind online im Webstore „Go Digital“ verfügbar und können direkt auf dem Steuer- und Auslösegerät Micrologic X installiert werden. Die Möglichkeit, Softwaremodule derart skalierbar einzusetzen, soll Planern und Schaltanlagenbauern erlauben, den MTZ-1-Leistungsschalter mit geringer Erstinvestition zu planen beziehungsweise zu installieren und bei verändertem Bedarf flexibel um zusätzliche Funktionen zu erweitern.

Besonders interessant ist laut Schneider Electric die einfache Kontrolle und Steuerung von Energieverbräuchen aus der Ferne. Als Kommunikationsschnittstellen stehen USB, Ethernet, Bluetooth (BLE) sowie NFC zur Verfügung. Festeingebaut oder als Einschub-Variante soll der Leistungsschalter aufgrund seiner korrosionsresistenten Goldkontaktierungen zuverlässigen Schutz von –25 bis 70 °C, bei Feuchtigkeit, Vibrationen, Staub oder salzhaltiger Luft bieten. Eine Bauartprüfung nach IEC 61439-2 muss dem Hersteller zufolge nicht erneut durchgeführt werden. Mit seinen umfangreichen Funktionen soll der Masterpact MTZ einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung eines effizienten Energiemanagement-Systems gemäß ISO 50001 und IEC 60364-8 leisten. (sh)

Schneider Electric bietet Kompaktleistungsschalter für unteren Leistungsbereich

Schalter

Schneider Electric bietet Kompaktleistungsschalter für unteren Leistungsbereich

20.06.17 - Schneider Electric hat den neuen Leistungsschalter Powerpact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2 im Programm. Damit will das Unternehmen die Kompaktklasse der Leistungsschalter für den unteren Leistungsbereich von 15 A bis 125 A ergänzen. lesen

Energie intelligent verteilen

Leistungsschalter

Energie intelligent verteilen

11.11.16 - Vernetzt, kommunikationsfähig, digital – der neue Leistungsschalter Masterpact MTZ von Schneider Electric macht Schaltanlagen fit für das Internet der Dinge. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44901938 / Elektrotechnik)