Lineartechnik Kundenspezifische Aluminium Linearsysteme für höchste Ansprüche bezüglich Leichtbau und Energie-Effizienz

Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Aluminium-Linearsysteme von Franke werden überall dort eingesetzt, wo es um Geschwindigkeit und Leichtbau geht. Auch hier kommt die bewährte 4-Punkt-Geometrie zum Tragen. Durch die modulare Bauweise der Linearsysteme können die individuellsten Kundenanforderungen erfüllt werden. Unterschiedliche Schienenprofile und Rollenschuhe, Spezialkassetten und variable Spurweiten leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

Firmen zum Thema

Das Funktionsprinzip im Detail. Geschliffene Stahllaufbahnen werden in Aluminiumschienen integriert, groß dimensionierte Laufrollen stützen sich darauf ab. Bilder: Franke
Das Funktionsprinzip im Detail. Geschliffene Stahllaufbahnen werden in Aluminiumschienen integriert, groß dimensionierte Laufrollen stützen sich darauf ab. Bilder: Franke
( Archiv: Vogel Business Media )

Warum sind Franke Linearsysteme leichter als herkömmliche Profilschienenführungen?

Schienen- und Kassettenkörper unserer Linearsysteme bestehen aus Aluminium. Lediglich Laufbahnen und Laufrollen sind je nach Anwendung aus Wälzlagerstahl oder Niro. Gegenüber herkömmlichen Stahl-Führungen erreichen wir dadurch eine Gewichtsersparnis von bis zu 65%.

Bildergalerie

Wie profitiert der Kunde von dieser Gewichtsersparnis?

Auf zweierlei Arten: Zunächst einmal einfach dadurch, dass die weiterführende Konstruktion entsprechend filigran gestaltet werden kann. So lassen sich wesentlich leichtere Maschinen und Vorrichtungen konstruieren. Weniger Gewicht bedeutet auch weniger Beschleunigungsmasse. Dies reduziert die erforderliche Antriebsleistung für die Motorisierung, wodurch der Energieverbrauch deutlich reduziert wird.

Welche Rolle spielt ein leichter und leiser Lauf?

Leichtgängigkeit ist ein weiterer wesentlicher Punkt bezüglich der Motorisierung. Bei Franke Linearsystemen ist der Schiebewiederstand individuell ein- und nachstellbar. Die groß dimensionierten Laufrollen sind mit einer Führungsnut versehen (patentiertes System), die ein seitliches Anlaufen mit zusätzlicher Reibung wirkungsvoll verhindern.

Alle diese Punkte führen zu einer sehr geringen Geräuschentwicklung selbst bei Geschwindigkeiten von 10m/s, was wiederum wesentlich zu einem verbesserten Arbeitsklima in modernen Fertigungshallen beiträgt. (Mehr Infos auf den folgenden Seiten)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:343408)