Personalie

Kuka-CEO verlässt vorzeitig das Unternehmen

| Redakteur: Katharina Juschkat

Kuka-Chef Till Reuter verlässt schon im Dezember Kuka.
Kuka-Chef Till Reuter verlässt schon im Dezember Kuka. (Bild: Kuka)

Überraschend verlässt der Konzernchef Till Reuter im Dezember den Roboterhersteller Kuka. Interimsweise übernimmt der Finanzvorstand Peter Mohnen den Vorstandsvorsitz. Die Investorenbeiträge sollen davon nicht beeinflusst sein.

Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der Kuka AG, verlässt überraschend das Unternehmen, wie der Roboterhersteller mitteilte. Schon im Dezember beendet der Konzernchef seine Tätigkeit, dann übernimmt Peter Mohnen die Funktion des Interim-CEO, Andreas Pabst die des Interim-CFO.

Reuter verantwortete Übernahme durch Midea

Reuter ist seit 2009 an der Spitze des Konzerns und prägte die Kuka-Strategie zu Industrie 4.0 und kolaborativen Robotern. Unter ihm wurde vor zwei Jahren auch die Investorenvereinbarung mit dem chinesischen Unternehmen Midea unterzeichnet.

Weshalb Reuter vorzeitig zurücktritt, gab das Unternehmen nicht bekannt. Die Pressemitteilung ließ lediglich verlauten, dass alle bestehenden Investorenverträge, die Kuka mit Midea als Mehrheitsaktionär unterzeichnet hat, einschließlich der Abschirmvereinbarung zum Schutz des geistigen Eigentums von Kuka, unverändert bestehen bleiben. Midea bekundete die Unterstützung für die Wachstumsstrategie von Kuka, darunter die Entwicklung des chinesischen Marktes, die Fokussierung auf Forschung und Entwicklung, Investitionen in Digitalisierung und Industrie 4.0 sowie ein starkes Engagement für die Präsenz des Roboterherstellers in Deutschland.

Kuka baut China-Geschäft weiter aus

Robotik

Kuka baut China-Geschäft weiter aus

26.03.18 - Der Augsburger Robotikspezialist Kuka ist seit 2016 in den Händen des chinesischen Midea-Konzerns. Nun verkündete das Unternehmen, man wolle sein China-Geschäft weiter ausbauen lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45622496 / Automatisierung)