Suchen

CAD-Software Komplexe Konstruktionen meistern mit Hi-CAD

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Das Unternehmen Metall-Art realisiert unverwechselbare Treppenkonstruktionen, die etwa in Geschäftshäusern oder auf Kreuzfahrtschiffen zu finden sind, und Aluminiumkonstruktionen für den Objektbau. Der Metallbau-Spezialist nutzt dafür die Software Hi-CAD der ISD Group.

Firmen zum Thema

Spezialanfertigung für den Zürcher Zoo: Für die Hauptattraktion, die Masaola-Halle, hat Metall-Art die Treppenanlage des Baumkronenwegs konstruiert.
Spezialanfertigung für den Zürcher Zoo: Für die Hauptattraktion, die Masaola-Halle, hat Metall-Art die Treppenanlage des Baumkronenwegs konstruiert.
(Bild: Metall-Art)

Seit über 90 Jahren ist Metall-Art Vorreiter für innovative Konstruktionen im Metallbau und realisiert mit modernsten Technologien hochwertige Treppenanlagen und Metallbauprojekte. Die Treppenkonstruktionen finden sich in Geschäfts- und Privathäusern oder auch in Kreuzfahrtschiffen wieder. Hochwertige Aluminium-Konstruktionen für den modernen Wohnungs- und repräsentativen Objektbau bilden das zweite erfolgreiche Geschäftsfeld. Als Full-Service-Dienstleister bietet Metall-Art alles aus einer Hand: Von der Planung und Statik über Fertigung bis zur Montage.

Hi-CAD integriert branchenübergreifende Module

Nicht nur im Metallbau zeigt sich das Unternehmen als Schrittmacher. Die Zeichen der Zeit erkannte Metall-Art auch als es vor einigen Jahren den Wechsel vom klassischen 2D-CAD-System zum 3D mit der CAD-Lösung Hi-CAD der ISD Group vollzog. Ausschlaggebende Kriterien für den Wechsel zu Hi-CAD waren neben den überzeugenden 3D-Funktionalitäten vor allem die branchenübergreifenden Module.

Die Treppenbau-, Metallbau- und Blechmodule lassen sich einwandfrei kombiniert in Hi-CAD nutzen. So können individuelle Projekte einfach realisiert werden. “Von Hi-CAD waren wir schnell überzeugt und uns sicher, mit dieser einzigartigen Software für eine erfolgreiche Zukunft der Metall-Art gerüstet zu sein“, berichtet der langjährige Geschäftsführer und Inhaber Johannes Schmid.

Geringere Fehlerquote

Mithilfe guter Schulungen und der engen Zusammenarbeit mit den qualifizierten ISD-Mitarbeitern gelang ein schneller und erfolgreicher Wechsel. Mit der Einführung im Jahr 2007 haben sich bei Metall-Art auch viele Probleme reduziert. „Gerade in der Anfangszeit konnten wir die Fehlerquote drastisch minimieren. Die Zeitersparnis war grandios. Und durch die branchenübergreifende 3D- und individuelle Modellierung eröffnete uns Hi-CAD zusätzlich ganz neue Möglichkeiten“, bekräftigt der Konstrukteur Steffen Staudenmayer.

Treppenkonstruktionen individuell modellieren

Das erste große Projekt mit Hi-CAD ist eine beeindruckende Treppe für das Gentechnik-Forschungsinstitut European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg. Das Gebäude hat die Form einer Doppelhelix. An zwei Spiralsträngen, die das Gebäude im Innern durchdringen und im Äußeren umlagern, sind 66 Nutzebenen angelegt. Vernetzt werden die Stränge, die pro Niveau jeweils zwölf dreistufig getreppte Segmente umfassen, mittels vier gläserner Stege. Mit einer Spannweite von mehr als 30 m erstrecken sich die Verbindungsstege mit Glasgeländern quer über das Atrium.

Großes Volumen und komplexe Geometrien

Dieses Projekt hat ein großes Volumen und sehr komplexe Geometrien. Sowohl statisch als auch für die Fertigung war es eine Herausforderung. „Mit Hi-CAD haben wir eine Software gefunden, mit der wir solche Aufträge überhaupt realisieren können. Das war in der Vergangenheit so nicht möglich. Hi-CAD bietet den großen Vorteil, auch außerhalb von Automatismen individuell modellieren zu können. Zwar war die Realisierung dieses Projektes sehr aufwändig, aber auch dank der Unterstützung der ISD-Experten können wir stolz auf diese einzigartige Treppen- und Geländerkonstruktion sein“, berichtet Johannes Schmid. Seitdem sind einige Jahre vergangen und Metall-Art hat in der Zwischenzeit routiniert viele weitere außergewöhnliche Projekte erfolgreich mit Hi-CAD realisiert.

Eine branchenübergreifende Lösung

„Für uns ist es wichtig, Projekte in Hi-CAD frei abbilden zu können und eine einzige Lösung zu haben, mit der wir branchenübergreifend im Metall- und Treppenbau sowie im Blechbereich arbeiten können“, erklärt Key-User Staudenmayer. Speziell der Austausch mit Logikal und das Treppenmodul sind die perfekte Kombination. Hi-CAD ist das einzige Produkt auf dem Markt, das diese Vorteile im Gesamtpaket bietet. „Dank Hi-CAD sind unserer Arbeit keine Grenzen mehr gesetzt. Auch wenn es sicherlich nicht immer einfach ist, sind wir mit Hi-CAD und der ISD sehr zufrieden“, bekräftigt Inhaber Johannes Schmid. (mz)

(ID:42674331)