Dynamisch und sicher Kompakte Sicherheitskupplungen für den Überlastschutz

Redakteur: Alina Hailer

Jakob Antriebstechnik hat eine neue Baureihen von Sicherheitskupplungen im Portfolio. Die kompakten Systeme übertrage Kräfte und schützen vor Schäden.

Firmen zum Thema

Die neuen Sicherheitskupplungen der Baureihen SKB und SKX-L sollen zuverlässigen Überlast- und Kollisionsschutz gewährleisten.
Die neuen Sicherheitskupplungen der Baureihen SKB und SKX-L sollen zuverlässigen Überlast- und Kollisionsschutz gewährleisten.
(Bild: Jakob Anstriebstechnik)

Das Unternehmen Jakob Antriebstechnik hat sein Angebot um neue Sicherheitskupplungen der Baureihen SKX-L und SKB erweitert. Sie dienen zur Überlastbegrenzung respektive zum Kollisionsschutz für indirekte Antriebe. Die Sicherheitskupplungen sind platzsparend konzipiert, wie es heißt. Sie bieten trotzdem hohe Ausrückmomente und halten hohen Lagerbelastungen stand. Hinzu kommt eine gute Rundlaufgenauigkeit und die einfache Einstellbarkeit (Skalierung am Einstellring). Sie haben im Vergleich zu anderen auch einen größeren Wellen- und Bohrdurchmesser.

Die Montage per Klemmringnabe gilt dabei als besonders simpel und sicher.

Kupplungssysteme mit verdoppeltem Ausrückmoment

Die Baureihe SKB deckt Drehmomentbereiche von 0,5 bis 2000 Newtonmeter bei Wellendurchmessern von 5 bis 100 Millimeter ab, die SKX-L Drehmomentbereiche setzt bei 2 bis 800 Newtonmetern an (Wellendurchmesser von 6 bis 85 Millimeter). Die Sicherheitskupplungen bestehen aus hochfestem Vergütungsstahl mit Randschichthärtung beziehungsweise Plasmabeschichtung auf den relevanten Funktionsflächen. So könnten die Ausrückmomente teilweise verdoppelt werden.

(ID:47559562)