Suchen

Normalien Klemmhebel mit Druckknopf

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Das Heinrich Kipp Werk hat eine Neuauflage seines Klemmhebels in das bestehende Produktprogramm aufgenommen. Dieser verfügt über einen Druckknopf, der das Lösen und sichere Umsetzen des Hebels erleichtern soll.

Firmen zum Thema

Für die Klemmhebel mit Druckknopf hat Kipp die Farbkombination „schwarzer Griff mit farbigem Druckstück“ oder „farbiger Griff mit schwarzem Druckstück“ gewählt.
Für die Klemmhebel mit Druckknopf hat Kipp die Farbkombination „schwarzer Griff mit farbigem Druckstück“ oder „farbiger Griff mit schwarzem Druckstück“ gewählt.
(Bild: KIPP)

Eine Ausrasthilfe in Form eines Druckknopfs soll dafür sorgen, dass der neue Klemmhebel von Kipp sehr schnell gelöst und versetzt werden kann. Diese komfortable Bedienung soll den Klemmhebel zur Alternative für häufig genutzte Klemm- und Verstell-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau machen. Das Lösen des Hebels auf Druck erfolgt intuitiv, da die Funktionsweise optisch schnell zu erkennen ist.

Die Farbkombination – schwarzer Griff mit farbigem Druckstück oder umgekehrt – stellt dem Unternehmen zufolge eine zusätzliche Aufwertung für sichtbare Anwendungsbereiche dar. In der Standardausführung ist der Klemmhebel mit Innen- oder Außengewinde erhältlich. Der Griff besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff, das Gewinde aus Stahl oder Edelstahl. Die Klemmhebel mit Druckknopf sind ab Werk in Längen von 20 mm bis 60 mm und Gewindedurchmessern von M5 bis M10 sowie vielen anderen Größen und Ausführungen verfügbar. (sh)

(ID:44713609)