Suchen

Linearachse Kleine Linearachse für große Aufgaben

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Klein, leicht und flach – das sind die Eigenschaften der Miniatur-Linearachse Drylin SLN-27, die Igus auf der Motek 2016 zeigt. In Kombination mit den Dryspin-Steilgewinden sollen sich neben einfachen Handlingaufgaben damit auch blitzschnelle Sensorverstellungen mit Schritt- oder DC-Motor kostengünstig realisieren lassen.

Firmen zum Thema

Aufgrund des neuen Steilgewindes soll sich die kompakte Miniatur-Linearachse Drylin SLN-27 jetzt für schnelle Handling- und Positionieraufgaben eignen – gerade auch in Umgebungen, in denen Trockenlauf gefordert ist.
Aufgrund des neuen Steilgewindes soll sich die kompakte Miniatur-Linearachse Drylin SLN-27 jetzt für schnelle Handling- und Positionieraufgaben eignen – gerade auch in Umgebungen, in denen Trockenlauf gefordert ist.
(Bild: Igus)

Die neue schmiermittelfreie Miniatur-Linearachse Drylin SLN-27 von Igus soll sich insbesondere für Zustellbewegungen mit geringem Gewicht eignen. Die kompakte Einheit kann so für Sensorverstellungen ebenso wie für leichte Handlingaufgaben in der Geräte- und Labortechnik eingesetzt werden. Sie basiert auf der Miniaturgleitführung Drylin N mit einer Schienenbreite von 27 mm. Die Werkstoffe und das Design sollen Drylin N zu einem kostengünstigen und flexiblen Gleitführungssystem machen. Die Führungsschiene besteht aus stabilem, eloxiertem Aluminium. Mit ihren kompakten Abmessungen, 22 mm Höhe und 28 mm Breite, eignet sich die Lineareinheit SLN-27 laut Hersteller vor allem für beengte Platzverhältnisse. Aufgrund der Kunststoffgleitlager in den Spindellagerungen und Führungsschlitten ist das System komplett schmiermittel- und wartungsfrei.

Schnelle Hübe dank Steilgewinde

„Auf der kommenden Motek stellen wir die Miniatur-Linearachse in Kombination mit unseren neuen Dryspin-Steilgewinden vor. Drylin SLN-27 ist nicht nur klein, leicht und flach, sondern mit Hüben von 25 mm bei einer Umdrehung auch schnell“, sagt Stefan Niermann, Leiter des Geschäftsbereiches Drylin Linear- und Antriebstechnik der Igus GmbH. Damit kann die Miniatur-Linearachse auch für schnelle Handling- und Positionierungsaufgaben eingesetzt werden. Für dynamische Bewegungsprofile und einen spielarmen Lauf können die Spindeln auch kugelgelagert werden. Das effektive Kippspiel des Führungsschlittens lässt sich über vier Stellschrauben einstellen. Der Vorschub erfolgt über eine Spindel mit einem Durchmesser von 6,35 mm. Es sind fünf Steigungsvarianten – 0,8 mm, 2,54 mm, 5,08 mm, 12,7 mm und 25,4 mm – der Steilgewinde verfügbar.

Mit einem Basisgewicht von 60 g soll die Linearachse zu den Leichtgewichten der angetriebenen Linearführungssysteme zählen. Mit der maximalen Hublänge von 250 mm bringt der Miniatur-Aktuator 160 g auf die Waage. Wird die Achse in Kombination mit einem Nema-11-Schrittmotor geliefert, betragen die Außenmaße 28 mm × 28 mm. Zum Portfolio gehören ebenfalls DC-Motoren mit oder ohne Radialbausatz. Wahlweise lassen sich auch andere Motoren über einen Motorflansch anbinden. Der gesamte Baukasten der Drylin-SLN-27-Miniaturachsen umfasst drei verschiedene Schlittenvarianten – vom günstigen Einsteigermodell über Schlitten mit manueller Spiel- und Höheneinstellung bis hin zum präzise einstellbaren Wagen mit Preload-Funktion. (sh)

Motek 2016: Halle 4, Stand 4310

(ID:44273553)