Planetengetriebe

Intelligenter Baukasten für Servo-Planetengetriebe

| Redakteur: Lilli Bähr

Das Baukastensystem PxG von SEW für hochpräzise Servo-Planetengetriebe soll die individuelle Anpassung der Getriebe an die Anforderung der Applikation ermöglichen.
Das Baukastensystem PxG von SEW für hochpräzise Servo-Planetengetriebe soll die individuelle Anpassung der Getriebe an die Anforderung der Applikation ermöglichen. (Bild: SEW)

SEW-Eurodrove stellt das Baukastensystem PxG für hochpräzise Servo-Planetengetriebe vor. Typische Einsatzbereiche sind Handlingapplikationen im Bereich der Robotik und Automatisierung sowie bei Werkzeug- und Holzbearbeitungsmaschinen.

SEW-Eurodrove stellt das Baukastensystem PxG für hochpräzise Servo-Planetengetriebe vor. Es ermöglicht die individuelle Anpassung der Getriebe an die Anforderung der Applikation. Viele neuartige Komponenten sollen für eine hohe Flexibilität bei der Getriebekonfiguration und Langlebigkeit der Produkte sorgen.

Ein Verdrehspiel von nur drei Winkelminuten im Standard oder einer Winkelminute in der spielreduzierten Ausführung kennzeichnet die schrägverzahnten Getriebe der Baureihen P5.G bis P7.G aus dem Bereich der dynamischen Servo-Planetengetriebe von SEW. Sechs Baugrößen decken den Drehmomentbereich von 20 Nm bis 6500 Nm ab. Die Ausführungen mit Vollwelle, Vielkeilverzahnung oder Flanschblock ermöglichen eine flexible Anbindung weiterer Abtriebselemente an die Abtriebswelle. Zahlreiche Adapterbaugrößen lassen den Anbau von Servomotoren unterschiedlicher Baugrößen zu. Die Konstruktion ermöglicht die Austauschbarkeit von Einzelelementen im Getriebe, so dass die Charakteristik der Servo-Planetengetriebe unter Verwendung von Standardkomponenten optimal angepasst werden kann. So beschreiben die Baureihen P5.G bis P7.G jeweils eine spezifische Ausführung, die sich besonders für Applikationen mit hoher Dynamik, hohen Drehzahlen oder hoher Überlastfähigkeit eignet.

Anwendertreff IndustriegetriebeEin effizienter Antriebsstrang ist das A und O bei jeder modernen Maschine und Anlage. Welche Rolle dabei das Getriebe als mechanische Komponente im mechatronischen Gesamtsystem spielt, wie man das richtige Getriebe auswählt und wie die Integration in den Antriebsstrang effizient und fehlerfrei funktioniert, zeigt der Anwendertreff Industriegetriebe.
Mehr Informationen: Anwendertreff Industriegetriebe

Durch konsequente Weiterentwicklung von Produktions- und Montageprozessen konnte das Unternehmen die Verschleißfestigkeit der Verzahnung steigern. Durch Einsatz des Wellendichtrings „Premium Sine Seal“ im Getriebeadapter in Kombination mit dem SEW-Gear-Oil ergibt sich laut Unternehmen für das gesamte Servo-Planetengetriebe eine verlängerte Lebensdauer.

Ergänzend hierzu stehen lebensmittelverträgliche Schmierstoffe für den Einsatz in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie zur Verfügung. Ohne Lackierung wurde ein durchgängiger Korrosionsschutz am Getriebegehäuse erreicht, einschließlich der Zentrier- und Flanschanlageflächen in der Standardausführung.

Digitaler Zwilling für verbesserte Simulation

Auch bei der Software sind zahlreiche Verbesserungen eingeflossen. So entsteht bereits mit der Konfiguration der Produkte ein digitaler Zwilling, dem alle relevanten Daten aus der Produktion, Montage und Ausgangsprüfung zugeordnet werden können. Das ermöglicht neben der Bereitstellung umfangreicher Dokumentationspakete auch eine verbesserte Simulation der Servo-Planetengetriebe. Für den Anwender ergibt sich daraus eine Aussage über Lebensdauer und Auslastungsgrad. Typische Einsatzbereiche sind Handlingapplikationen im Bereich der Robotik und Automatisierung sowie bei Werkzeug- und Holzbearbeitungsmaschinen. Die Kompaktheit und Langlebigkeit im Dauerbetrieb ermöglichen den Einsatz in Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen sowie in Druck-, Papier- und Textilmaschinen.

Online-Tool erleichtert Antriebsauslegung

Antriebstechnik

Online-Tool erleichtert Antriebsauslegung

19.10.18 - Mit dem Online-Tool „Antriebsauslegung“ von SEW können Konstrukteure prüfen, welche Getriebemotoren für den Einsatzfall geeignet sind und wie sich geänderte Applikationsdaten auswirken. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45727643 / Antriebstechnik)