Arbeitsrecht Gibt es einen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis? Wir klären auf!

Redakteur: Sebastian Hofmann

Wann darf ich von meinem Chef ein Zwischenzeugnis verlangen? Welche Fristen muss ich beachten? Und was, wenn die Bewertung unfair ist? Ein Arbeitsrechtsanwalt hat Antworten.

Nicht für jeden Arbeitgeber ein freudiges Ereignis: Bei der Ausstellung von Zwischenzeugnissen müssen Sie einiges beachten!
Nicht für jeden Arbeitgeber ein freudiges Ereignis: Bei der Ausstellung von Zwischenzeugnissen müssen Sie einiges beachten!
(Bild: ©Stockfotos-MG - stock.adobe.com)

Es gibt kaum eine Frage, mit der Angestellte Ihrem Vorgesetzten einen solchen Schock versetzen können wie mit der nach einem Zwischenzeugnis. Sieht sich der Beschäftigte etwa nach besseren Jobs um? Hat er vielleicht schon einen gefunden? Nutzt er die Frage als Druckmittel für anstehende Gehaltsverhandlungen?

Auch rechtliche Bedenken kommen auf: Wie schnell können Sie mir Ihrem Zeugnis rechnen? Was müssen Sie tun, wenn die Beurteilung zu negativ ausfällt? Welcher Rechtsweg bleibt Ihnen, falls Sie sich nicht einigen können? All diese und weitere Fragen hat uns Arbeitsrechtsanwalt Volker Serth aus der Wirtschaftskanzlei FPS beantwortet. Seit über 25 Jahren berät er Industriebetriebe zur Gestaltung von Arbeitsverträgen und sozialversicherungsrechtlichen Fragen.