Gewindemutter Gewindemuttern in fünf Hochleistungskunststoffen verfügbar

Ob hoch belastbar, temperaturbeständig bis 150 °C oder auch besonders kostengünstig – bei dem ausgebauten Vollsortiment an Drylin-Gewindemuttern von Igus ist für jeden Anwendungsfall in der Werkzeugmaschinenbranche der richtige Werkstoff dabei. Unter dem Motto „Savfe 4.0“ präsentiert Igus auf der EMO 2015 in Mailand sein Sortiment dem internationalen Fachpublikum.

Firmen zum Thema

Die Werkstoffe Iglidur W300 und Iglidur J350 sowie der kostengünstige Werkstoff Iglidur R sollen für die Werkzeugmaschinenbranche besonders interessant sein.
Die Werkstoffe Iglidur W300 und Iglidur J350 sowie der kostengünstige Werkstoff Iglidur R sollen für die Werkzeugmaschinenbranche besonders interessant sein.
(Bild: Igus)

Fünf unterschiedliche Werkstoffe für Gewindemuttern, um für jede Anwendung das richtige Produkt anbieten zu können – dies verspricht der Motion-Plastics-Spezialist Igus und zeigt auf der EMO in Mailand sein Vollsortiment. Dies beinhaltet Muttern für Trapez- und Steilgewinde, in zylindrischer Bauform oder mit verschiedenen Flanschvarianten. Auch die passenden Spindeln, die Anwender sich in gewünschter Länge hinzu kombinieren können, bietet Igus in Stahl, Edelstahl oder Aluminium an. Damit lassen sich Verstellungen aller Art einfach realisieren. Für die Werkzeugmaschinenbranche sollen dabei die Werkstoffe Iglidur W300 und Iglidur J350 sowie der kostengünstige Werkstoff Iglidur R besonders interessant sein.

Unterschiedliche Anforderungen verlangen verschiedene Werkstoffe

Der Dauerläufer Iglidur W300 zeichnet sich durch seine hohe Belastbarkeit und hohe Verschleißfestigkeit aus. Seine Eigenschaften behält er auch bei besonders abrasiven Umgebungen bei und eignet sich dadurch für Einsätze im Innern von Werkzeugmaschinen. Iglidur J350 empfiehlt der Hersteller für die Branche aufgrund seiner Temperaturbeständigkeit bis 150 °C. In Kombination mit Gewindespindeln aus Stahl erreicht der Werkstoff außerdem niedrige Reibwerte und garantiert eine hohe Lebensdauer.

„Sicherer Einsatz bei gleichzeitiger Kostenoptimierung“ Dass Igus dieses Versprechen des Mottos zur EMO auch halten kann, zeigt sich beim Werkstoff Iglidur R. Die Lowcost-Variante der Drylin-Gewindetriebe soll Haltbarkeit, Schmierfreiheit und einen günstigen Preis miteinander verbinden.

Optimale Voraussetzung für den Einsatz in Werkzeugmaschinen

Wie alle Kunststoffe von Igus verfügen die Drylin-Gewindetriebe über inkorporierte Festschmierstoffe und sollen somit einen lebenslangen Betrieb ohne externe Schmierung ermöglichen. Spindel und Mutter bleiben dadurch im Betrieb trocken, wodurch kein Schmutz an ihnen haften bleiben kann. Somit eignen sich die Drylin-Gewindetriebe laut Hersteller sehr gut für den Einsatz in Werkzeugmaschinen. (sh)

EMO 2015 Mailand: Halle 3, Stand E10 F07

(ID:43543693)