Suchen

Schrauben Geforderte Montagereihenfolgen einhalten und Bauteile korrekt verschrauben

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Hytorc hat ein Kennzeichnungssystem entwickelt, das eine sichere und korrekte Flansch-Verschraubung ermöglichen soll. Flange Fix wird wie ein Band um den Flansch gelegt. Es ist für die gängigsten Flansche verfügbar.

Firmen zum Thema

Das Kennzeichnungssystem Flange Fix wird wie ein Band um den Flansch gelegt und zeigt die richtige Montagereihenfolge an.
Das Kennzeichnungssystem Flange Fix wird wie ein Band um den Flansch gelegt und zeigt die richtige Montagereihenfolge an.
(Bild: Hytorc)

Hytorc will Monteuren das fehlerfreie Verschrauben von Flanschverbindungen um ein Vielfaches leichter machen: Das vom Unternehmen selbst entwickelte Flange Fix ist ein in verschiedenen Größen erhältliches Kennzeichnungssystem, das vom Anwender wie ein Band um den Flansch gelegt wird. Flange Fix funktioniert auch an anderen Bauteilen mit hohen Qualitätsanforderungen, wie beispielsweise Drehkränzen oder Turmstücken. Die Ziffern auf dem Band geben die Reihenfolge vor, in der die einzelnen Schraubverbindungen gemäß nationaler oder internationaler Regelwerke anzuziehen sind.

Beschriftung fehlt oder ist fehlerhaft

Bei Flanschverbindungen wirkt sich diese Reihenfolge entscheidend auf die für die Dichtheit des Flansches mitverantwortliche Flächenpressung aus. Ein Abweichen von der korrekten Abfolge ist daher ein Grund für Undichtigkeit. In der Praxis fehlt die vorgesehene Beschriftung jedoch häufig oder ist fehlerhaft. Der Grund: Die Prozedur ist zeitaufwendig. Überdies verschmieren Markierungen mit Kreide oder Permanentmarker oder werden unlesbar, insbesondere bei fettigem Untergrund.

Unabhängig davon wird das korrekte Anziehen dadurch erschwert, dass die Reihenfolge von der Zahl der verwendeten Montagewerkzeuge abhängig ist.

Um die aus diesen Umständen resultierenden Risiken zu minimieren, kommt es bislang oft zu einem zeit- und kostenintensiven Überwachen der Kennzeichnung und der anschließenden Montagetätigkeiten. „Mit all diesen Problemen räumt das von einem unserer Mitarbeiter konzipierte und zum Patent angemeldete Flange-Fix-Band auf“, sagt Patrick Junkers, Geschäftsführer der Hytorc-Barbarino & Kilp GmbH.

Kennzeichnungssystem für die gängigsten Flansche erhältlich

Hytorc bietet das Kennzeichnungssystem für die gängigsten Flansche an (ANSI B16.5, B16.47B und EN 1092:2001 (D) Typ 11). Die Schraubenabstände sind für genormte Flanschverbindungen vorgegeben, so dass die Bänder jeweils exakt passen. Zudem ist das Kennzeichnungssystem in drei Varianten erhältlich: für den Einsatz eines Montagewerkzeugs oder für den Parallelbetrieb von zwei oder vier Werkzeugen.

Hytorc bietet Flange Fix auch für Sonderabmessungen an, beispielsweise für Apparate- oder Turmflansche beziehungsweise Drehkranzverbindungen. Zudem ist das Kennzeichnungssystem individualisierbar durch das Logo des Anwenderunternehmens, QR-Codes oder RFID-Transponder. (sh)

(ID:44594442)