Adapter Für automatisierte Dichtheitsprüfungen

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Zunehmende Automatisierung bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung sind Forderungen, die vor allem in der Serienfertigung realisiert werden müssen.

Firmen zum Thema

Die Adapter sind wahlweise mit einer pneumatischen V-Betätigung über Ventilknopf oder einer P-Betätigung für externe manuelle, halb- oder vollautomatische Ansteuerungen erhältlich.
Die Adapter sind wahlweise mit einer pneumatischen V-Betätigung über Ventilknopf oder einer P-Betätigung für externe manuelle, halb- oder vollautomatische Ansteuerungen erhältlich.
(Bild: WEH)

Kontinuierliche Verbesserungsprozesse im Rahmen des Qualitätsmanagements sind daher unerlässlich, um den geltenden Qualitätsnormen gerecht zu werden und diese effizienter zu gestalten. Vor allem in der Serienfertigung werden Dichtheitsprüfungen immer mehr automatisiert, da hier oft sehr hohe Stückzahlen während des Produktionsprozesses zuverlässig auf Dichtigkeit geprüft werden müssen. Die pneumatische Dichtheitsprüfung ist hierbei das gängigste automatisierte Prüfverfahren und eignet sich für zahlreiche Anwendungsbereiche.

Hier haben sich Prüfadapter von WEH mit pneumatischer Betätigung bewährt, die sich hervorragend zur Automatisierung eignen sollen. Die Adapter sind wahlweise mit einer pneumatischen V-Betätigung über Ventilknopf oder einer P-Betätigung für externe manuelle, halb- oder vollautomatische Ansteuerungen erhältlich. Die Betätigung der Prüfadapter erfolgt automatisch über Zuführen des Steuerdrucks. Die integrierten Spannzangen greifen im oder auf dem Prüfling und stellen in Sekundenschnelle die druckdichte Verbindung her. (br)

(ID:44865169)