Suchen

Fügen Fügen höchstfester Stahlbleche

Redakteur: Lilli Bähr

Für das Ejoweld-Reibelementschweißen hat Ejot mit Ejoweld-REF sein Technologie-Portfolio um ein neues REF-Fügeelement erweitert.

Firmen zum Thema

Für das Fügen von Aluminium auf Aluminium eignet sich das neue Ejoweld-REF-Fügeelement (Querschliff).
Für das Fügen von Aluminium auf Aluminium eignet sich das neue Ejoweld-REF-Fügeelement (Querschliff).
(Bild: Ejot)

Für das Fügen unterschiedlicher Materialien und Halbzeugarten eignet sich das Ejoweld-Reibelementschweißen. Diese Entwicklung bietet dem Anwender die Möglichkeit, mit einem robotertauglichen Reibelement-Setzgerät Mischverbindungen, insbesondere Leichtbauwerkstoffe und ultra-hochfeste Stähle zu fügen. Neben den Fügeelementen Ejoweld-CFF für Fahrzeugstruktur-Anwendungen und Ejoweld-SRE für schmale Flansche und niedrigem Kopfüberstand hat Ejot das Technologie-Portfolio um ein neues Element erweitert: Ejoweld-REF.

Das REF-Fügeelement ist hohl, basiert geometrisch auf Ejoweld CFF und ermöglicht dem Anwender das Fügen von Aluminium- und FVK-Platten auf Aluminium-Blechen. Mit Hilfe eines stufenweise kontrollierten Prozesses sollen sich damit auf die Ausgangsmaterialien hin optimierte Verbindungen herstellen lassen. Ein Vorteil ist dem Unternehmen zufolge die Möglichkeit, das REF-Element in einer Anlage zusammen mit einem CFF zu verarbeiten – damit soll sich die Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Fügetechnik steigern lassen.

Lediglich der speziell angepasste Amboss und ein zusätzlicher Förderer müssen installiert werden. Durch entsprechende Programm- und Fördererauswahl können mit einem Equipment abwechselnd drei verschiedene Materialkombinationen (Al/St, Al/Al; FVK/Al) gefügt werden.

(ID:45890836)