Suchen

Keramik Flexibles Keramikband mit Metallkern

| Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Der Oberflächenspezialist Isotec erweitert seinen Produktbereich der „Flexiblen Keramiken und Materialen“ um ein flexibles Keramikband.

Firmen zum Thema

Das Keramikband ist extrem biegsam. Ein Biegeradius von 3 mm ist Standard.
Das Keramikband ist extrem biegsam. Ein Biegeradius von 3 mm ist Standard.
(Bild: Thomas Moeller/Isotec)

Der neueste Hybridwerkstoff von ISOTEC beweist, dass Robustheit, Temperaturbeständigkeit und Härte nicht im Widerspruch zur Flexibilität stehen. Das flexible Keramikband besteht aus einer 100 µm dicken Metallfolie, die in einem speziell von ISOTEC entwickelten Prozess gleichmäßig mit einer µ-genauen Keramikschicht rundum überzogen wird. Das Gesamtpaket ist ca. 250 µm dick. Durch ihren höheren Materialanteil bestimmt die Keramik die Haupteigenschaften des Verbundstoffes. Der metallische Kern dient lediglich als Trägermaterial und macht das Band mit einem Biegeradius von 3 mm extrem biegsam. Andere Biegeradien sind auf Wunsch möglich. Die besondere Werkstoffkombination vereint in einem sehr festen Verbund alle typischen Merkmale

der Metalle im Kern und der Keramiken auf der Oberfläche. Das Band kann bei Temperaturen bis zu 1.100 °C eingesetzt werden. In der Standardausführung hat das Keramikband eine Oberflächenrauigkeit von Ra 6 μm, wobei andere Oberflächenwerte auf Wunsch hergestellt werden können.

Weitere Eigenschaften sind Verschleißbeständigkeit, elektrische Isolation, geringe thermische Ausdehnung, Korrosionsbeständigkeit, Temperaturstabilität, Lösemittelbeständigkeit und Beständigkeit gegen Säuren und Laugen. Je nach Wahl der verwendeten Schichtwerkstoffe entstehen Keramikbänder mit unterschiedlichen Eigenschaften und Strukturen. Neben unterschiedlichen Keramikschichten und Schichtdicken bietet ISOTEC das Flexible Band auch in Ausführungen mit metallischem Überzug an. Ob als Antihaftband zur Herstellung von Sinterteilen bei 1100 °C oder zur Erhöhung des Reibmoments bei 900 °C - für den Werkstoffverbund aus Metall und Keramik gibt noch viele Einsatzgebiete zu entdecken. (qui)

(ID:44120830)