Virtuelle Inbetriebnahme im Maschinenbau

Fehlerfreie Produkteinführung dank virtueller Inbetriebnahme

Siemens Titelbild WP1

Erfahren Sie, wie Sie mit integriertem Maschinenbau kürzere Entwicklungszeiten, niedrigere Kosten und eine höhere Qualität erzielen.

Da Maschinenbauer die Nachfrage der Kunden nach mehr Individualisierung erfüllen möchten, setzen sie auf mehr Varianten. Dies ist aber mit Herausforderungen bei der Integration verbunden. Jede Änderung an Software, Hardware oder elektronischen Systemen muss erneut getestet werden.

Mit besseren Simulationsmöglichkeiten können Ingenieure Fehler bei der Integration einfacher erkennen und leichter Einblicke in andere Disziplinen gewinnen. Durch die Simulation des Systemverhaltens kann der Ingenieur schnell verschiedene Lösungsmöglichkeiten für ein Problem testen. Dies kann die Einführung beschleunigen und ist für einen schnellen Abschluss des Projekts hilfreich.

Die virtuelle Inbetriebnahme ermöglicht eine vollständige Simulation der Maschinenfunktionen inklusive Softwareausführung - so werden Funktionen validiert und Verifikationsprozesse beschleunigt.

Im CIMdata Whitepaper erfahren Sie mehr zu folgenden Punkten:

  • Wie Sie das Potenzial der virtuellen Inbetriebnahme nutzen können.
  • Wie ein umfassender digitaler Zwilling es ermöglicht, die Auswirkungen von kleineren und größeren Änderungen auf ein Produkt und seine Fertigungstauglichkeit zu untersuchen.

Anbieter des Whitepapers

Siemens Industry Software GmbH

Franz-Geuer-Str. 10
50823 Köln
Deutschland

Siemens Titelbild WP1

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung