Leitfaden zu den Einflussfaktoren der Motorenauslegung

Einblick in die Auslegungspraxis von Elektromotoren

Einblick in die Auslegungspraxis von Elektromotoren

Im Sondermaschinenbau kommt es auf jede kleinste Information zur Anwendung an, um den Elektromotor passgenau auszulegen. Welche Einflussfaktoren für die elektromagnetische und konstruktive Auslegung wichtig sind, zeigt dieser Leitfaden auf.

Maßgeschneiderte Motoren, die im Manufaktur-Gedanken entstehen, werden überall dort gefordert, wo genormte Standardmotoren keine befriedigende Lösung bieten können. Die Auslegung eines für Ihre Anwendung bestmöglich geeigneten Elektromotors unter Berücksichtigung von Kosten und hohem Wirkungsgrad ist komplex und basiert auf einer ganzen Reihe von Einzelgrößen, Einflüssen und deren Abhängigkeiten.

Dieser Anwenderleitfaden vermittelt Ihnen einen ausführlichen Einblick in die Auslegungspraxis von Elektromotoren.

Unterteilt in die Bereiche elektromagnetische sowie konstruktive Auslegung erfahren Sie, welche Angaben und Hinweise notwendig sind, um auf direktem Weg zu Ihrem Wunschmotor zu gelangen.

Im Sondermaschinenbau ist kein Elektromotor wie der andere; kleinste Parameter verändern das Endergebnis signifikant.

Im kostenlosen Whitepaper erfahren Sie mehr über

  • Bestellangaben und ihre Auswirkungen auf Komponenten und Motoreigenschaften,
  • Maschinentopologie der Asynchronmaschine und der Synchron-Reluktanzmaschine,
  • Bedingungen für die elektromagnetische Auslegung,
  • Einflussgrößen für die konstruktive Auslegung.

Anbieter des Whitepapers

logo-ben-buchele (BEN)

BEN Buchele Elektromotorenwerke GmbH

Poppenreuther Str. 49a
90419 Nürnberg
Deutschland

Telefon : 3748-0
Telefax : 3748-138

Kontaktformular
Einblick in die Auslegungspraxis von Elektromotoren

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen