Wägezelle Digitale Wägezelle für dynamische Verwiegungen im rauen Umfeld

Redakteur: Jan Vollmuth

Eine rundum erneuerte digitale Wägezelle für Füll- und Dosieranwendungen von HBM liefert zuverlässige Messwerte selbst unter schwierigsten Umgebungsbedingungen.

Firmen zum Thema

Die digitale Wägezelle FIT5A für Sicherheit und Zuverlässigkeit bei dynamischen Gewichtskontrollen selbst unter schwierigsten Umgebungsbedingungen.
Die digitale Wägezelle FIT5A für Sicherheit und Zuverlässigkeit bei dynamischen Gewichtskontrollen selbst unter schwierigsten Umgebungsbedingungen.
(Bild: Hottinger Baldwin Messtechnik)

Bei Füll- und Dosieranwendungen sind digitale Wägezellen besonders harten Umgebungsbedingungen wie dauerhafter Feuchtigkeit ausgesetzt, beispielsweise in der Nahrungsmittelproduktion und Prozessindustrie. Der Wägetechnikspezialist HBM Test and Measurement (HBM) bietet dafür nun die rundum erneuerte digitale Wägezelle FIT5A.

Hermetisch gekapselter Messkörper

Mit ihrem hermetisch gekapselten Messkörper aus rostfreiem Stahl ist die FIT5A in den Schutzarten IP68 und IP69K erhältlich. Dank des integrierten Überlastschutzes erreicht die Wägezelle eine Grenzlast von 1000 %. Ihre Eichfähigkeit nach OIML R60 garantiert zuverlässige Messergebnisse selbst in eichpflichtigen Anwendungen.

Die digitale Wägezelle FIT5A ist in verschiedenen Ausführungen mit Nennlasten bis zu 50 kg erhältlich. Eine erweiterte Version kann komplette Dosiervorgänge ohne zusätzliche SPS selbstständig steuern. Die integrierte Elektronik bietet leistungsfähige Filter, Dosierparameter für Grob- und Feinstrom und einen selbstlernenden Algorithmus, der die Dosierzeit maximal verkürzt.

Eine komfortable Einstellung der vielfältigen Parameter vom Abgleich bis zum Dosiervorgang erfolgt über die kostenfrei erhältliche Software PanelX. (jv)

(ID:43812203)