Suchen

Anwendertreff Leichtbau Die Masse reduzieren – wir zeigen, wie es geht

| Redakteur: Dorothee Quitter

Die konstruktionspraxis-Akademie veranstaltet erstmals den Anwendertreff Leichtbau. Im Mittelpunkt stehen neben Leichtbauwerkstoffen auch Leichtbaustrategien und deren Umsetzung mit geeigneter Software.

Firmen zum Thema

Die leichten Flügel der Libelle werden durch eine komplexe Flügeladerung stabilisiert – ​ein bionisches Vorbild für den Leichtbau.
Die leichten Flügel der Libelle werden durch eine komplexe Flügeladerung stabilisiert – ​ein bionisches Vorbild für den Leichtbau.
(Bild: Cadera Design)

Gründe für den Leichtbau gibt es einige: Einsparung des vorgesehenen Materials und damit Verringerung der Materialkosten, Massereduktion, um dynamische Eigenschaften zu verbessern, Treibstoff sparen, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Die Gründe variieren von Branche zu Branche. Je schneller sich ein Bauteil, eine Baugruppe oder ein ganzes System bewegen muss, desto mehr macht Leichtbau Sinn. Es gilt: Je geringer die Masse, umso weniger Energie wird zum Fortbewegen benötigt und umso kleiner können Antriebe ausgelegt werden. Daher wird vorrangig für die Luft- und Raumfahrt und die Automobilindustrie geforscht und entwickelt. Die Ergebnisse lassen sich inzwischen auch auf bewegte Komponenten im Maschinenbau übertragen.

Leichtbau für Produktentwickler und Experten

konstruktionspraxis möchte mit dem Anwendertreff Leichtbau, der am 1. und 2. Juni 2016 in Würzburg stattfindet, Konstrukteure und Entwickler aus der Industrie mit Experten von Hochschulen und Instituten zusammenbringen. Die Veranstaltung informiert umfassend über stoffliche, konstruktive und fertigungstechnische Aspekte des Leichtbaus im Maschinen-, Anlagen-, Geräte- und Fahrzeugbau. In sechs Vorträgen werden die wichtigsten Leichtbauwerkstoffe wie Aluminium, Magnesium, Stahl, Kunststoff und Ver- bundwerkstoffe vorgestellt. Sechs weitere Vorträge behandeln verschiedene Leichtbaustrategien wie Topologieoptimierung, Leichtbau durch additive Fertigung, Leichtbau durch Funktionsintegration und den adaptiven Leichtbau. Diese Strategien werden von den Experten in anschließenden Workshops anhand von Beispielen vertieft.

Am Ende jeden Tages finden sogenannte Firmen-Workshops statt. Softwarefirmen wie Key to Metals, Altair Engineering, Ansys, Magma Gießereitechnik, Sigma Engineering und Dassault Systems zeigen hier praxisorientiert ihre Lösungen zur Umsetzung von Leichtbaustrategien. Dabei können die Teilnehmer lernen, welchen Nutzen Werkstoffdatenbanken bringen, wie man bionisch konstruiert, eine Bauteilstruktur topologieoptimiert oder Schweißnähte an Konstruktionen effizient bewertet. Weiterhin erfahren die Anwender, wie durch die Simulation von Fertigungsprozessen die Bauteilentwicklung beeinflusst werden kann. Als für den Leichtbau besonders relevante Formgebungsmöglichkeiten wurden das Gießen von Metall, der Spritzguss von Kunststoffen und die Additive Fertigung durch Lasersintern ausgewählt. Eine spezielle Art der Formgebung findet bei Composite-Bauteilen statt. Hier entsteht der Werkstoff erst mit der Fertigung. Wie ein Composite-Bauteil topologieoptimiert entwickelt werden kann, verrät ARRK/P+Z Engineering.

Forum zum Austausch für Anwender mit Experten

Die praxisorientierte Veranstaltung bietet ein Forum für Anwender und Experten. Produktentwickler und Konstrukteure können hier ihr Fachwissen auf den neuesten Stand bringen, ihre Kenntnisse vertiefen und konkrete Fragen diskutieren. Daher eignet sich der Anwendertreff Leichtbau für:

  • Konstrukteure und Entwickler, die noch keine Leichtbaulösungen einsetzen. Sie lernen verschiedene Herangehensweisen kennen, wie Leichtbau umgesetzt werden kann.
  • Konstrukteure und Entwickler, die das Potenzial des Leichtbaus noch nicht voll ausschöpfen. Sie können in Workshops lernen, wie Bauteile mittels Simulationen optimiert werden.
  • Konstrukteure und Entwickler, die Leichtbau praktizieren. Sie haben die Möglichkeit, Probleme mit den Experten zu diskutieren.

Seien Sie mit dabei. Wir freuen uns auf Sie!

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43931737)