Bound Metal Deposition (BMD) Desktop Metal qualifiziert Titanpulver

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Der amerikanische 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal hat die Titanlegierung Ti-6Al-4V (Ti64) für seine Metall-3D-Druck-Plattform Studio System 2 qualifiziert. Hochleistungsmetallteile können so in geringen Mengen für die Vorproduktion und Endanwendungen gedruckt werden.

Firmen zum Thema

Diese Maschinenhalterung wurde für Titan Ti64 anstelle von rostfreiem Stahl 17-4PH konstruiert. Das Gewicht des Teils konnte um 59 Prozent reduziert werden.
Diese Maschinenhalterung wurde für Titan Ti64 anstelle von rostfreiem Stahl 17-4PH konstruiert. Das Gewicht des Teils konnte um 59 Prozent reduziert werden.
(Bild: Desktop Metal)

Ti64 ist die am häufigsten verwendete Titanlegierung und zeichnet sich durch seine hohe Zugfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Biokompatibilität aus. Mit seinem hohen Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht gilt Ti64 als idealer Werkstoff für Hochleistungs-Produktionsanwendungen in Branchen wie Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Automobilbau sowie Öl und Gas. Darüber hinaus ist es aufgrund seiner Biokompatibilität besonders für medizinische Anwendungen geeignet, z. B. für chirurgische Geräte und Implantate.

Auf dem Studio System 2 im BMD-Verfahren verarbeitet, soll Ti64 laut Desktop Metal eine Streckgrenze von 730 Megapascal, eine Zugfestigkeit von 845 Megapascal und eine Dehnung von 17 Prozent besitzen. Diese mechanischen Eigenschaften übertreffen die ASTM F2885-17-Normen für metallische Spritzgussimplantate in der Chirurgie.

Erste extrusionsbasierte Titanlegierung

Das Studio System 2 ist ein 3D-Druck-Lösung für die additive Fertigung von Metall, das die Bound Metal Deposition-Technologie von Desktop Metal zur Herstellung von Teilen nutzt. Diese ähnelt dem FDM-Verfahren, verarbeitet aber anstelle von Kunststofffilamenten Metallstäbe, die aus Metallpulver, Wachs- und Polymerbindemittel bestehen. Nach dem Druck wird das Bauteil entbindert ind gesintert.

Nach eigenen Angaben ist Desktop Metal das erste Unternehmen, das Titan in gebundener Form für extrusionsbasierte, additive Metallfertigungstechnologien kommerziell verfügbar macht. Voraussichtlich wird Ti64 für das Studio System 2 im September 2021 auf den Markt kommen.

(ID:47559738)