Konstruktionsbegleitende Simulation Den digitalen Faden weiterspinnen

Mit neuen Ansys-Solvern in Creo will PTC das simulationsgesteuerte Design und damit auch die digitale Transformation vorantreiben. Wir haben bei PTC nachgefragt, was das für Konstrukteure und Entwickler bedeutet.

Das Simulations-Tool Creo Ansys Simulation integriert Ansys-Technologie direkt in Creo und wurde speziell für Konstrukteure und Ingenieure entwickelt.
Das Simulations-Tool Creo Ansys Simulation integriert Ansys-Technologie direkt in Creo und wurde speziell für Konstrukteure und Ingenieure entwickelt.
(Bild: PTC)

Simulation steht für PTC ganz oben auf der Liste der technischen Trends und Technologien, deren Bedeutung in diesem Jahr weiter steigen werden. „Das Nutzenversprechen der Simulation ist einfach: Sie kann früh im Produktentwicklungsprozess eingesetzt werden, um Probleme zu vermeiden, neue Ideen zu testen und die Kosten des traditionellen Build-and-Break-Ansatzes beim Prototyping zu senken. Da die Anzahl der Konstrukteure zehnmal höher ist als die der Berechnungsexperten, liegt es im Interesse der Konstrukteure, nur die komplexesten Probleme an die Spezialisten weiterzugeben“, erklärt Brian S. Thompson, DVP und GM für das Segment CAD bei PTC.

Brian S. Thompson, DVP and GM, CAD segment, PTC: "Creo-Ansys-Simulation ermöglicht es Unternehmen, bessere Produkte schneller und zu geringeren Kosten auf den Markt zu bringen. Das ist digitale Transformation mit dem Designer auf dem Vordersitz."
Brian S. Thompson, DVP and GM, CAD segment, PTC: "Creo-Ansys-Simulation ermöglicht es Unternehmen, bessere Produkte schneller und zu geringeren Kosten auf den Markt zu bringen. Das ist digitale Transformation mit dem Designer auf dem Vordersitz."
(Bild: PTC)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Redakteurin, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht