Suchen

Smart Factory Demonstrationsfabrik zeigt Verschmelzung von Technologien

| Redakteur: Katharina Juschkat

Bossard verkündet, neuer Partner der Demonstrationsfabrik European 4.0 Transformation Center der Technischen Hochschule Aachen zu sein. In der Fabrik sollen Fragen zur Verschmelzung von Produktions-, Informations- und Kommunikationstechnologien praxisnah beantwortet werden.

Firmen zum Thema

Die Demonstrationsfabrik der RWTH Aachen.
Die Demonstrationsfabrik der RWTH Aachen.
(© Press'n'Relations/eventfotograf.in JRF e.V.)

Die Bossard Gruppe ist am Campus der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen Campus) als Partner des European 4.0 Transformation Center vertreten. In der dortigen Demonstrationsfabrik werden auf einer Fläche von 1.600 m2 zukunftsweisende Fragen zur fortschreitenden Verschmelzung von Produktions-, Informations- und Kommunikationstechnologien aufgeworfen und praxisnah vor allem anhand des Elektrofahrzeug-Start-ups E Go Mobile AG beantwortet.

Smart Factory Logistics als System für intelligente Lager

So sollen alltagstaugliche Fahrzeuglösungen entstehen, die vor Ort produziert werden. Bossard unterstützt die dafür geforderten Produkt- und Logistikkonzepte durch sein Wissen und mit der Smart Factory Logistics als System für eine intelligente Lagerbewirtschaftung. Speziell der deutsche Markt mit seinem hohen Anteil an produzierenden Unternehmen kann von diesem ganzheitlichen Lösungs- und Beratungsansatz profitieren.

Bildergalerie

Mit der Zusammenarbeit mit dem European 4.0 Transformation Center will Bossard seine Methodik auf dem Weg zu schlankeren Strukturen in der Industrie umsetzen. In Aachen ist Bossard mit Partnern – unter anderem SAP, PSI, PTC und Eplan – dafür zuständig, das intelligente Lager durch kontinuierliche Bestandsüberwachung von C-Teilen umzusetzen. C-Teile sind Produkte mit geringem Wert, die in der Regel mit hohen Bestell- und Prozesskosten verbunden sind. Schlanke Prozesse im Umgang mit C-Teilen sind daher wichtig, wenn es darum geht, ein Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen. Entscheidend für die Auswahl von Bossard für das Aachener Projekt war, dass dabei auf praxiserprobte Lösungen und Software (Bossard Smart-Bin, Smart-Label und Arims) zurückgegriffen werden kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44151332)