Clinchen Clinchen verbindet Blechteile

Redakteur: Juliana Schulze

Mit dem Tox-Twin Point von Tox ist es möglich, eine Abwandlung des Tox-Rund-Punkt-Verfahrens (Clinchen) auch bei Bauteilen mit kleinen Flanschbreiten bzw. grundsätzlich bei kleineren Bauteilen

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem Tox-Twin Point von Tox ist es möglich, eine Abwandlung des Tox-Rund-Punkt-Verfahrens auch bei Bauteilen mit kleinen Flanschbreiten bzw. grundsätzlich bei kleineren Bauteilen anzuwenden. Trotz der kleineren (Doppel-) Punktdurchmesser ergeben sich im Vergleich hohe Festigkeitswerte und Haltekräfte wie beim Tox-Rund-Punkt. Außerdem kommen durch das Setzen eines Twin Points noch die Eigenschaften Verdrehsicherheit und Reduzierung des Reißverschluss-Effekts hinzu. Bei dieser Verbindungstechnologie können die Punktdurchmesser und damit die Punktabstände sehr klein gehalten werden. Mit den Twin Points lassen sich sowohl dünne (0,2 mm) Stahl-, Aluminium-, Kupfer- und Edelstahlbleche als auch Bauteile aus Blechen mit Gesamtblechdicke bis 11 mm verbinden.

(ID:273263)