Suchen

SUVA-Luftblaspistolen

Blaspistolen mit Schweizer Unfallversicherungs-Zertifizierung

| Redakteur: Bernhard Richter

Sicherheits-Luftblaspistolen von Mader erfüllen neben der Lärmschutz-Richtlinie 2003/10/EG auch die Sicherheitsrichtlinien der Schweizer Unfallversicherung SUVA.

Firma zum Thema

Durch die werksseitige Druckbegrenzung erfüllen die Blaspistolen von Mader höchste Sicherheitsstandards.
Durch die werksseitige Druckbegrenzung erfüllen die Blaspistolen von Mader höchste Sicherheitsstandards.
( Bild: Mader )

Die Luftblaspistolen von Mader sind werkseitig auf einen Druck von maximal 3,5 bar begrenzt. Sie sind geräuscharm und sollen durch die stufenlose Dosierung besonders sparsam sein. Eine werkseitig installierte Druckbegrenzung soll die Installation zusätzlicher Druckbegrenzer überflüssig machen und gleichzeitig Manipulationsversuche durch den Anwender verhindern. Durch die ergonomische Form liegen die Druckluftblaspistolen angenehm in der Hand und sollen daher auch über einen längeren Zeitraum nahezu ohne Ermüdungserscheinungen genutzt werden können.

Bildergalerie

Sie besitzen eine weiche Kunststoffspitze eignen sich damit laut Aussage des Unternehmens auch für die Reinigung besonders empfindlicher Werkstücke. Die Mehrkanaldüse soll darüber hinaus lärmverursachende und leistungsreduzierende Luftturbulenzen weitgehend minimieren, um die Anwender zu schützen und Energie zu sparen. Die Blaspistolen von Mader werden mit kurzer oder langer Düse angeboten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45309266)