Schweißen Aus Jäckle und ESS wird Jäckle + ESS in enger Kooperation mit Dinse

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Zum 01. November 2017 wird zusammengeführt, was schon immer zusammengehören sollte. Mit Vertrag vom 21. September 2017 haben die Gesellschafter der Jäckle SST GmbH und der ESS Welding GmbH & Co. KG, beschlossen, ihre Aktivitäten im Markt in einer neuen Jäckle + ESS GmbH & Co. KG zusammenzuführen.

Firma zum Thema

Aus Jäckle und ESS wird Jäckle + ESS.
Aus Jäckle und ESS wird Jäckle + ESS.
(Bild: Rainer Schimm, Messe Essen)

Die bereits vorhandene Jäckle SST GmbH, unter Leitung von Andreas Jäckle, wird als Produktionsgesellschaft sämtliche Produktionskapazitäten für die Vertriebsgesellschaft bündeln. Geschäftsführer der Jäckle + ESS GmbH & Co. KG sind Jürgen Jäckle und Torsten Lischke.

Von der tragbaren Stromquelle bis hin zu High-Tech WIG-Stromquellen für Roboteranwendungen

Durch diesen Zusammenschluss werden die komplementären Produkte das Sortiment vervollständigen. Von der kleinen tragbaren Stromquelle bis hin zu innovativen High-Tech WIG-Stromquellen für Roboteranwendungen werden diese Produkte unter den Markennamen Jäckle und ESS verkauft. Weiterhin werden auch die bekannten DIX PI und DIX TIG für das automatisierte Schweißen über Dinse verfügbar sein.

Anwendungs- und Schulungszentrum auch für süddeutschen Raum

Durch das zusammengeführte Umsatzvolumen, die erheblichen Synergien an einem Standort in Bad Waldsee, die zusammengeführte Entwicklung und die Marktpotentiale wird die neue Struktur die Wettbewerbsposition erheblich verbessern. In enger Kooperation mit Dinse werden die Entwicklungen der Systeme intensiv fortgeführt.

Das bereits in Hamburg bei Dinse existierende Anwendungs- und Schulungszentrum wird auf Grund seines Erfolges ebenfalls in Bad Waldsee bei Jäckle + ESS für den Süddeutschen Raum aufgebaut. (jup)

(ID:44922627)