Pendelauflagen Auch schräge Werkstücke mühelos spannen

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Um ein Werkstück optimal bearbeiten zu können, muss es zuverlässig gespannt sein. Da viele Werkstücke nicht nur rechte Winkel und damit gerade Flächen aufweisen, sind für eine sichere Fixierung besondere Spannmittel gefragt. Die Antwort sind die Pendelauflagen. Damit können auch Werkstücke mit schrägen Seiten einfach und schnell gespannt werden.

Firmen zum Thema

Mit Pendelauflagen von Erwin Halder spannen Anwender auch Werkstücke mit schrägen Seiten einfach und schnell. Zudem sind die Pendelauflagen vielfältig einsetzbar, beispielsweise als Anschläge, Auflagen, Drückstücke und zum Einbau in Spannelemente beim Vorrichtungsbau.
Mit Pendelauflagen von Erwin Halder spannen Anwender auch Werkstücke mit schrägen Seiten einfach und schnell. Zudem sind die Pendelauflagen vielfältig einsetzbar, beispielsweise als Anschläge, Auflagen, Drückstücke und zum Einbau in Spannelemente beim Vorrichtungsbau.
(Bild: Erwin Halder)

„Bei angeschrägten Werkstücken und Bauteilen ist eine zuverlässige Spannung mit vielen Spannmitteln nur schwer möglich, da sie keine richtige Auflagefläche finden“, erklärt Bernd Janner, Vertriebsleiter der Erwin Halder KG. „Unsere Pendelauflagen zum Stützen und Spannen von unbearbeiteten und bearbeiteten Werkstücken sind dagegen genau passend an dieser Stelle. Die innenliegende Kugel mit abgeflachter Oberfläche lässt sich um 9° neigen und passt sich somit an die Form des Werkstücks an – auch an schräge Flächen.“ So sind die Pendelauflagen vielfältig einsetzbar, beispielsweise als Anschläge, Auflagen, Drückstücke und zum Einbau in Spannelemente beim Vorrichtungsbau.

Passend gemacht

Um das Passende für möglichst viele Werkstücke und Einsatzorte zu liefern, bietet die Erwin Halder KG die Pendelauflagen mit geriffelter oder planer Auflagefläche an. Mit geriffelter Auflagefläche besteht der Grundkörper aus phosphatiertem Vergütungsstahl und die Kugel aus blankem, gehärtetem Kugellagerstahl. Bei der planen Variante können Anwender zusätzlich eine Ausführung mit dem Grundkörper aus vergütetem oder rostfreiem Stahl 1.4057 und der Kugel aus vernickeltem oder rostfreiem Stahl 1.3541 erhalten.

Zur Befestigung der Pendelauflagen, etwa an Vorrichtungen, hat der Anwender die Wahl zwischen einer Passungsaufnahme und einem Außengewinde. Die Passungsaufnahme kann zum Beispiel Gewindestifte oder Stiftschrauben aufnehmen. Mittels Außengewinde hingegen lassen sich die Pendelauflagen direkt einschrauben.

Dabei liefert Halder Pendelauflagen mit Außengewinde ab Lager in Durchmessern zwischen 13 und 50 mm mit Gewindegrößen M6 bis M20. „Bei einer statischen Belastung spannen die Pendelauflagen je nach Größe zwischen 10 und 165 kN“, erklärt Bernd Janner. Die Ausführungen mit Passungsaufnahme sind in Durchmessern von 12 bis 28 mm bei einer abgeflachten Kugelfläche zwischen 7,2 bis 20 mm Durchmesser erhältlich. Die maximale Belastbarkeit liegt dort abhängig vom ausgewählten Maß zwischen 10 bis 90 kN.

Einsatz auch in der Windkraft

Für Gussteile mit harter Gusshaut soll sich eine spezielle Variante der Pendelauflagen eignen. Damit die Kugel in dem harten Material besser greift, besteht sie aus vernickeltem Hartmetall. Dabei ist die Auflagefläche für besseren Halt geriffelt. Befestigt wird sie über ein Außengewinde.

Daneben bietet die Erwin Halder KG auch eine Variante mit verstellbaren Muttern zur Höhenanpassung. Bernd Janner: „Diese Pendelauflagen sind in den Außengewindegrößen M8 bis M30x1,5 mit Auflageflächen in Durchmessern von 5,8 bis 34,6 mm erhältlich. Solche Ausmaße machen sogar den Einsatz unserer Pendelauflagen im Windkraftbau möglich!"(br)

(ID:43447371)