Suchen

Design Andrew Anagnost ist neuer Präsident und CEO von Autodesk

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Das Board of Directors von Autodesk, Inc. hat Andrew Anagnost, bisher Interims-Co-CEO sowie Chief Marketing Officer des Unternehmens, mit sofortiger Wirkung zu seinem neuen Präsidenten und CEO ernannt. Er wird zudem Mitglied des Autodesk Board of Directors.

Firmen zum Thema

Andrew Anagnost: „Ich kann es kaum erwarten, Autodesk auf die nächste Stufe zu führen, in der wir Business- und Produktinnovationen kombinieren, um so noch besser die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu bedienen.“
Andrew Anagnost: „Ich kann es kaum erwarten, Autodesk auf die nächste Stufe zu führen, in der wir Business- und Produktinnovationen kombinieren, um so noch besser die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu bedienen.“
(Bild: Autodesk)

„Das Board of Directors und ich freuen uns sehr, dass Andrew Anagnost Autodesk auf seine nächste Wachstumsstufe führen wird”, kommentiert Crawford W. Beveridge, Vorsitzender des Autodesk Board of Directors. „Andrew Anagnost hat entscheidenden Anteil an der Entwicklung und Umsetzung unseres gelungenen Wechsels auf ein neues Geschäftsmodell. Wir sind überzeugt, dass unsere Umstellung hin zur Cloud und das Abomodell unter seiner Führung weiterhin erfolgreich bleiben werden.“

Verantwortlich für die Entwicklung von Inventor

Andrew Anagnost hat einen Doktortitel in Luftfahrttechnik und Informatik von der Stanford University. Er begann seine Karriere bei Lockheed Aeronautical Systems und war Mitglied der Forschungsabteilung des NASA Ames Research Centers. Nachdem er 1997 zu Autodesk stieß, hatte er innerhalb des Unternehmens verschiedene technische und strategische Positionen inne. So war er für die Entwicklung und Gestaltung von Autodesk Inventor verantwortlich. Dabei wurde der Umsatz mit dem Programm unter seiner Leitung verfünffacht. Als Senior Vice President of Business Strategy and Marketing war er dann für den erfolgreichen Umstieg des Unternehmens auf ein Abonnement-Geschäftsmodell zuständig und hat die Einführung von Autodesks Cloud-Technologien entscheidend vorangetrieben.

Anagnost folgt auf Carl Bass

„Es ist eine spannende Zeit für Autodesk. Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe als CEO”, sagt Anagnost. „Autodesk hat die Designindustrie vor 35 Jahren mit seiner CAD-Software für den Computer verändert und ist in den letzten zehn Jahren zum klaren Technologieführer in diesem Feld geworden. Wir waren die ersten, die Design in die Cloud und auf mobile Endgeräte gebracht haben. Jetzt bringen wir auch die Konstruktion und Fertigung in die Cloud. Ich kann es kaum erwarten, Autodesk auf die nächste Stufe zu führen, in der wir Business- und Produktinnovationen kombinieren, um so noch besser die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu bedienen.“

Andrew Anagnosts Ernennung folgt auf das Ausscheiden des Präsidenten und CEOs Carl Bass im Februar 2017 und einen anschließenden Auswahlprozess des Board of Directors. (mz)

(ID:44747559)