Berechnung Analytische Berechnung und FEM wachsen zusammen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Der Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig hat eine neue Version seiner Getriebe-Systemberechnung vorgestellt.

Anbieter zum Thema

Das Bild zeigt die Verformung eines Planetenträgers.
Das Bild zeigt die Verformung eines Planetenträgers.
(Bild: GWJ)

Berechnung Die neue Version des Systemmanagers als Erweiterung der Standardsoftware TBK von GWJ Technology und der Berechnungslösung E-Assistant wurde um den Im- und Export von CAD-Neutraldaten im Step-Format für 3D-Einzelwellen sowie für den Gesamtsystem-Export erweitert. Ein besonderes Highlight ist die Einführung 3D-elastischer Bauteile zum Einlesen von Gehäusen im 3D-Step-Format und anschließender Vernetzung mit integrierter FEM zwecks Bestimmung der Gehäusesteifigkeit und deren Berücksichtigung in der Systemberechnung. Weiterhin lassen sich Wellenelemente ebenfalls als 3D-elastische Bauteile über einen Polygonzug erstellen, um z.B. Verformungen/Steifigkeiten von Radkörpern/Wellen mit Hinterschneidungen möglichst realitätsnah durch automatische Vernetzung und integrierte FEM abzubilden. Zukünftig gibt es die 3D-elastische Funktionalität auch für Planetenträger. (mz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44707340)