Suchen

Hydraulikzylinder AHP Merkle weiht AHP-Technikum ein

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

AHP Merkle hat am Firmensitz Gottenheim das neue AHP-Technikum eröffnet. Eine Ausbildungswerkstatt soll folgen und ein Hochregallager ist geplant. Insgesamt wird das Unternehmen rund vier Millionen Euro investieren.

Firmen zum Thema

Das neue AHP Technikum am Firmensitz der AHP Merkle GmbH in Gottenheim.
Das neue AHP Technikum am Firmensitz der AHP Merkle GmbH in Gottenheim.
(Bild: Merkle )

Die Qualität spielt bei AHP Merkle eine große Rolle. „Uns geht es nicht darum, die billigsten auf dem Markt zu sein“, sagt Christen Merkle, der das von seinem Vater gegründete Unternehmen führt. „Unsere Kunden verlassen sich auf unser Wissen, unsere Zuverlässigkeit und auf Produktlösungen, die für unsere Kunden entscheidende Vorteile bieten. Das neue AHP Technikum ist ein wichtiger Baustein, um das auch in Zukunft zu gewährleisten.“

Das Herz des AHP Technikums stellt der Schulungsbereich. Hier werden ab Frühjahr 2015 praktische Workshops und Schulungen rund um das Thema Hydraulikzylinder angeboten: Neben Themeninhalten wie Qualitätsmerkmale, Know-how zur Berechnung und Auslegung von Hydraulikzylindern sowie der Schadensprävention werden hier auch kundenspezifische Schulungen und Workshops angeboten. Das AHP Technikum soll aber auch ein Ort für Begegnung, Erfahrungsaustausch und eine Plattform für externe Veranstaltungen und Referenten werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Im Testlabor unterschiedliche Anwendungssituationen simulieren

Dem Schulungsbereich angeschlossen ist die neue firmeneigene Kantine. In den attraktiven Räumlichkeiten mit integriertem Sonnendeck werden Gäste, Schulungsteilnehmer und die rund 160 Mitarbeiter täglich mit frisch zubereitetem Essen versorgt: morgens, mittags und abends.

Auch das neue Testlabor des AHP Technikums ist hochwertig ausgestattet. „Hier können wir unterschiedlichste Anwendungssituationen simulieren, unsere Produkte optimieren und unseren Kunden bei der Umsetzung neuer Ideen entscheidend helfen“, sagt Merkle. Das Labor ist mit einem 30-Kilowatt-Hydraulikaggregat ausgestattet. Auch große Zylinder lassen sich mittels eines Volumenstroms von bis zu 200 l/min problemlos und schnell bewegen. Der Endlagendämpfungsprüfstand trägt bis zu vier Tonnen Gewicht. Hier lässt sich eine genaue Analyse der Endlagendämpfung erstellen. Großdimensionierte Kolbenspeicher versorgen die Testzylinder mit Flüssigkeit. In Spitzenzeiten sind hier bis zu 400 l/min möglich.

Lagerkapazität im Kasto-Hochregallager verdoppelt auf 564 Tonnen

Mit Abschluss der zweiten Bauphase bis Anfang November wird das Unternehmen um 2500 Quadratmeter Fläche gewachsen sein. Neben dem AHP Technikum wurde auch in andere Bereiche investiert. So hat sich die Lagerkapazität im Kasto-Hochregallager auf 564 Tonnen verdoppelt. Eine neue, robotergeführte Hochleistungssäge reduziert die Schnittzeit um bis zu 75 Prozent.

Durch die Verbesserung der Logistik ist Platz für ein neues Kardex-Kommissionier-Lager entstanden, das Anfang 2015 gebaut werden soll. Bereits im November sind die neue Ausbildungswerkstatt und die Erweiterung der Rohmaterial-Konfektionierung abgeschlossen. (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43000470)