Spindeln

Abrichtspindel für kurze Zyklen bis zu einer Minute konstruiert

| Redakteur: Lilli Bähr

Die Spindeln DS-190-Easy von Heinz Fiege GmbH eignen sich für das Abrichten mit rotierenden Werkzeugen.
Die Spindeln DS-190-Easy von Heinz Fiege GmbH eignen sich für das Abrichten mit rotierenden Werkzeugen. (Bild: Heinz Fiege)

Für das Abrichten mit rotierenden Werkzeugen hat die Heinz Fiege GmbH die Abrichtspindeln DS-Easy der Reihe 190 entwickelt. Neben dem bereits existierenden selektiven Baukastensystem steht nun diese Baureihe für kurze Abrichtzyklen zur Verfügung.

Die Abrichtspindeln DS-Easy der Reihe 190 von der Heinz Fiege GmbH sind moderne Abrichtspindeln, die für das Abrichten mit rotierenden Werkzeugen konstruiert wurden. Die neuen Abrichtspindeln sollen sich für kurze Abrichtzyklen bis zu einer Minute eignen.

Es stehen 6 Basistypen mit Durchmessern von 58 mm bis 120 mm in den Leistungsbereichen von 0,5 kW bis 4,3 kW Antriebsleistung (S6-40%) zur Verfügung. Ein Kühlkreislauf ist laut Hersteller nicht vorhanden.

Die Abrichtwerkzeuge werden auf einem zylindrischen geschliffenen Durchmesser mit einer axialen Klemmscheibe befestigt. Zusätzlich sind Anschraubgewinde vorhanden um das Abrichtwerkzeug direkt an der Spindel befestigen zu können. Als Rund- und Planlauf gibt der Hersteller weniger als 0,002 mm an.

Hochgenauigkeitslager unter Vorspannung eingebaut

Für die Lagerung werden Hochgenauigkeitslager verwendet, die unter Vorspannung eingebaut sind. Diese haben laut Hersteller gute Dämpfungseigenschaften und ein robustes Verschleißverhalten. Die Laufruhe soll durch einen steifen Aufbau und einen optimalen Auswuchtprozess erreicht werden.

Die Spindel soll durch ein eigens entwickeltes Labyrinth mit aktiver Sperrluft abgedichtet und über einen regelbaren Asynchronmotor angetrieben werden. Der Motor wird über Konvektion gekühlt. Drehgeber oder AE-Sensoren stehen in dieser Variante nicht zur Verfügung. Als Zubehör werden Kabelsätze, Spindelhalter und Antriebsregler angeboten. (lb)

EMO 2017: Halle 11, Stand B56

Neue Freiheit in der Motorspindelkonstruktion

Spindellager

Neue Freiheit in der Motorspindelkonstruktion

05.07.17 - Mit den neuen High-Speed-Spindellagern von Schaeffler können Anwender die Belastbarkeit ihrer Motorspindeln weiter steigern. Bezugsgrößen sind: Spindelleistung, mechanische Kräfte, Temperatur und Drehzahl. Schaeffler wird die neuen Spindellager auf der EMO 2017 präsentieren. lesen

Vor Schmutz und Verletzungen schützen

Spindelschutz

Vor Schmutz und Verletzungen schützen

24.05.17 - Um empfindliche, bewegte Teile gegen Verschmutzung zu schützen und die Verletzungsgefahr zu minimieren, können Teleskop-Federn vom Unternehmen Steinbock Industrie helfen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44839592 / Antriebstechnik)