Erfolgreiche B2B-Bauteil-Beschaffungsplattform 2022 verzeichnet „CNC 24“ Anfragen im Wert von 129 Millionen Euro

Quelle: Pressemitteilung CNCTeile24

Anbieter zum Thema

CNC Teile 24 zieht Jahresbilanz: Der Smart Manufacturer für individuelle Präzisionsbauteile konnte im dritten Geschäftsjahr die Anzahl der Anfragen auf seiner digitalen B2B-Beschaffungsplattform CNC 24 signifikant steigern und sein Lieferanten-Netzwerk sowie das Kundenportfolio ausbauen.

Wollen sich als Nummer Eins unter den Marktplätzen für erfolgskritische Bauteilbeschaffung etablieren: Willi Ruopp (li.) und Marlon Gerat (re.) mit ihrer digitalen B2B-Beschaffungsplattform CNC 24.
Wollen sich als Nummer Eins unter den Marktplätzen für erfolgskritische Bauteilbeschaffung etablieren: Willi Ruopp (li.) und Marlon Gerat (re.) mit ihrer digitalen B2B-Beschaffungsplattform CNC 24.
(Bild: CNCTeile24)

Trotz globaler Krisen wie Liefer- und Materialengpässe, steigende Energiekosten und Inflation verzeichnet das Start-up CNC Teile 24 ein Wachstum in gleich mehreren Unternehmensbereichen. Einer Mitteilung zufolge stieg das Anfragevolumen auf der unternehmenseigenen Fertigungsplattform für individuelle Präzisionsbauteile CNC 24 in diesem Jahr auf rund 129 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung um 138 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig konnte das Lieferanten-Netzwerk auf mehr als 560 Fertiger in 21 Ländern verdoppelt werden. Durch die Erweiterung auf alle gängigen Fertigungsverfahren unterstützt CNC 24 jetzt Unternehmen in allen Stufen der Fertigung, heißt es. Die digitale Fertigungsplattform zählt mittlerweile 1.500 Kunden aus der DACH-Region. Der eigene Mitarbeiterstamm wurde von 25 auf 50 verdoppelt.

Die Qualität der Bauteile spielt bei CNC 24 eine wichtige Rolle. So wurden im Jahr 2022 nach eigenen Angaben Bauteile mit einem Gesamtgewicht von über 1.000 Tonnen im hauseigenen Messzentrum vermessen und auf ihre Qualität geprüft. Die Reklamationsquote lag bei 0,13 Prozent. Um den Qualitätsstandard weiterhin hoch zu halten, plant CNC Teile 24 für das kommende Jahr die Erweiterung des Messzentrums. Darüber hinaus sollen resiliente, globale Supply-Chain-Lösungen für die Kunden aufgebaut werden.

(ID:48961469)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung