Suchen

Berechnungssoftware Zwei Neuheiten aus der Berechnung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Heute stellen wir die neue Version der Berechnungssoftware Mdesign und eine arbeitserleichternde Erweiterung für die Software Kisssoft vor.

Firmen zum Thema

Zwei Neuheiten aus dem Bereich de Berechnung unterstützen den Konstrukteur dabei, effizienter und schneller zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Zwei Neuheiten aus dem Bereich de Berechnung unterstützen den Konstrukteur dabei, effizienter und schneller zu einem guten Ergebnis zu kommen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Bei Mdesign ist die Version 2020 der gleichnamigen Berechnungssoftware erhältlich. Neue Berechnungsmethoden und -grundlagen, verbesserte Features und eine modernisierte Benutzeroberfläche sollen den Entwicklungsprozess beschleunigen.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Mdesign 2020 enthält eine neue Bibliothek, die schnelle und präzise Ergebnisse bei Nachweisen von Schweißnähten liefert. Mit Mdesign Weld werden Schweißnahtverbindungen schnell nach drei unterschiedlichen Verfahren (Eurocode, FKM-Richtlinie, DVS) ausgelegt und optimiert.
  • Für Wellengeometrien, die über die DIN 743 hinaus gehen, führt die Bibliothek zur Wellenberechnung Mdesign Shaft jetzt auch den Tragfähigkeitsnachweis nach FKM-Richtlinie durch. Für eine große Zeitersparnis sorgt außerdem das CAD-Interface für den Import der Wellengeometrie als 3D-Step.
  • Innerhalb der Mehrschraubenberechnung Mdesign Multibolt können nicht mehr nur Kräfte und Belastungen nach VDI 2230 Blatt 2 ermittelt werden, sondern auch Festigkeitsnachweise für alle verwendeten Einzelschrauben nach VDI 2230 Blatt 1 durchgeführt werden.
  • Die Verzahnungsberechnung Mdesign Gear berücksichtigt Kronenräder als neue Getriebeform. Darüber hinaus sind neue Kunststoff-Werkstoffe verfügbar und firmeneigene Werkstoffkenndaten können einfach der Benutzerdatenbank hinzugefügt werden.
  • Für Bauteile, die beispielsweise der Druckgeräterichtlinie unterliegen, erstellt Mdesign Espresso für Behälter, Rohre und Stutzen neu auch Nachweise für Schrauben und Dichtungen nach DIN EN 13445 und AD 2000.

Bessere Ergebnisse dank neuer Visualisierungsmöglichkeiten

Mithilfe des modernisierten und vereinheitlichten 3D-Grafik-Assistenten lassen sich Schraubenverbindungen, Wellen und Druckbehälter schnell und präzise modellieren und analysieren. Randbedingungen wie Lasten und Kräfte und Werkstoffe können leicht festgelegt und flexibel positioniert werden. Die Darstellung von z. B. Verformungen, Spannungen und Auslastungen ermöglicht anschließend eine aussagekräftige Bewertung der Ergebnisse. Die Darstellung von berechneten Zahnrädern als animiertes 3D-Modell ermöglicht eine sofortige Bewertung der Zusammenhänge wie etwa Abwälzvorgänge.

Mdesign 2020 zeichnet sich durch praktische Neuerungen aus.
Mdesign 2020 zeichnet sich durch praktische Neuerungen aus.
(Bild: Mdesign)

Neue Dokumentation unterstützt interaktive Modelle

Die neue Dokumentation in Mdesign 2020 unterstützt das Einfügen und Anzeigen von interaktiven 3D-Modellen in PDF-Dateien. Die Grafiken können direkt im PDF-Dokument gedreht, gekippt, gezoomt und von allen Seiten angesehen werden, um bestimmte Punkte des Objekts genau zu analysieren. Kunden und Anwender haben damit das gleiche, interaktive Nutzungserlebnis und Designmodifikationen des Bauteils können bereits in der Entwicklungsphase diskutiert werden. Durch das Hinzufügen und die Gestaltung von Titelblättern und Anhängen erweitern sich Individualisierungs- und Konfigurationsmöglichkeiten.

Angebote für Werkzeuge direkt in Kisssoft anfordern

In vielen Unternehmen sind Konstruktion und Fertigung getrennt. Wenn eine Getriebeauslegung abgeschlossen ist und die Entwürfe der Komponenten in die Produktion geschickt werden, ist es in der Regel zu spät, um die für einen optimalen Fertigungsprozess notwendigen Änderungen anzubringen. Die Folgen davon sind erhöhte Herstellungskosten. Eine neue Funktion in der Software Kisssoft ermöglicht es dem Ingenieur, Angebote für Werkzeuge direkt anzufordern.

Über die neuen Schaltflächen mit dem Symbol "@" können Anwender der Software von Kisssoft Angebote für Werkzeuge direkt und unkompliziert anfordern.
Über die neuen Schaltflächen mit dem Symbol "@" können Anwender der Software von Kisssoft Angebote für Werkzeuge direkt und unkompliziert anfordern.
(Bild: Kisssoft)

Dem Anwender wird ein Protokoll bereitgestellt, das alle Daten des zu fertigenden Zahnrads sowie das Werkzeug selbst enthält, das in Kisssoft verfügbar ist. Derzeit werden die folgenden Werkzeugtypen unterstützt: Wälzfräser, Stossräder, Power Skiving Tools - laut Hersteller sind weitere Werkzeugtypen in der Planung. Diese Funktion seit der Version 2019, Patch C, verfügbar.

Kisssoft hat der Registerkarte "Fertigung" Schaltflächen mit dem Symbol "@" hinzugefügt, deren Anzeigentext "Angebot für ein Werkzeug anfordern" lauten. Eine Kurzanleitung in Englisch soll für ein besseres Verständnis der Funktion sorgen.

(ID:46547795)