Suchen

Kegelradgetriebe Winkelgetriebe in Spirotec-Bauform

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

In Ergänzung zu den Planeten- und Schneckengetrieben hat Dunkermotoren das Spirotec-Getriebe (STG) entwickelt und in sein Produktportfolio aufgenommen. Das Herzstück der Baureihe STG ist der spiralverzahnte Radsatz.

Firmen zum Thema

Vorne: das STG-Getriebe; hinten: das Getriebe in Kombination mit einem bürstenlosen DC-Motor.
Vorne: das STG-Getriebe; hinten: das Getriebe in Kombination mit einem bürstenlosen DC-Motor.
(Bild: S. Häuslein/konstruktionspraxis )

Der spiralverzahnte Radsatz des neuen Spirotec-Getriebes ermöglicht, mit vergleichsweise geringem Achsabstand auf kleinem Bauraum hohe Momente zuverlässig zu übertragen. Da beide Verzahnungsteile aus gehärtetem Stahl gefertigt sind, läuft das Getriebe laut Dunkermotoren verschleißfrei. Der Schmierstoff bleibt so frei von Kontamination, dies wirkt sich positiv auf die Dichtringe der Antriebs- und Abtriebswelle aus. Somit soll eine extrem hohe Lebensdauer erreicht werden, was besonders für die Kombination mit bürstenlosen DC-Motoren zum wartungsfreien Einsatz relevant ist.

Hohe Präzision des Zahneingriffes

Das Gehäuse ist in Monoblock-Bauweise ausgeführt. Die Bauweise soll für eine besonders hohe Präzision des Zahneingriffes und für eine verbesserte Steifigkeit des Antriebssystems sorgen. Zudem weist das STG eine hohe Laufruhe auf, die laut Hersteller durch die mathematisch exakte Abrollbewegung sichergestellt wird. Typische Anwendungen sind Antriebslösungen für Industrielle Automation, Massenbeförderungsmittel und Landwirtschaft.

Bildergalerie

Verfügbar ist die Baugröße STG 65 mit den Untersetzungen 5; 10 und 25:1 in den Ausführungen Vollwelle mit Passfeder oder Hohlwelle mit Passfedernut. (sh)

galleryid=4682

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43133473)