WIG-Schweißen WIG-Gleichstromschweißsysteme CitoTIG DC für anspruchsvolle Anwender

Redakteur: Brigitte Michel

Hervorragende Schweißeigenschaften, übersichtlich gestaltete Frontfläche mit Medien- und Arbeitsanschlüssen, einfache Bedienung, handlicher kompakter Aufbau und eine hohe Energie-Effizienz kennzeichnen die neuen CitoTIG DC der Oerlikon Schweißtechnik.

Firmen zum Thema

Übersichtlich gestaltete Frontfläche mit Medien- und Arbeitsanschlüssen, einfache Bedienung, handlicher kompakter Aufbau und geringes Gewicht der CitoTig Expert unterstützen den Schweißer bei seiner Tätigkeit.
Übersichtlich gestaltete Frontfläche mit Medien- und Arbeitsanschlüssen, einfache Bedienung, handlicher kompakter Aufbau und geringes Gewicht der CitoTig Expert unterstützen den Schweißer bei seiner Tätigkeit.
(Bild: Oerlikon)

Der Anbieter Oerlikon Schweißtechnik zielt mit den 230 V-WIG-Schweißsystemen auf professionelle Anwender in Werkstätten und für Montagearbeiten. Verantwortlich für die hohe Energieeffizienz und das sichere Einhalten der Europa-Norm EN 61000-3-12 ist die neue Invertertechnik. Einer ihrer besonderen Vorteile liegt in der fortschrittlichen HPF-Technologie. HPF steht für den High Power Factor. Er gewährleistet den sicheren Betrieb am 230 V-Haushaltsstromnetz mit Schukostecker und 16 A-Sicherung. Die HPF-Technologie erfüllt die EU-Bestimmungen über die Grenzwerte von Spannungsänderungen in öffentlichen Versorgungsnetzen. Damit unterscheidet sich die neue CitoTIG-Generation von konventionellen Invertergeräten. Das gilt auch noch, wenn der Schweißer mit einer 4,0 mm Elektrode schweißt.

Sein Knowhow kann der Schweißer bei der "Expert-Reihe" in 30 Speicherplätzen ablegen und jederzeit abrufen. Für perfekte schweißtechnische Lösungen unterstützen ihn Funktionen wie: Prozesswahl, WIG-Pulszyklus, eine zweite Stromebene, Downslope-Kraterfüllstrom, Gasvor- und Nachströmzeit.

Die beiden Expert-Systeme CitoTIG 1800 bzw. 2200 bieten Schweißströme von 5 A bis 160 A bzw. 220 A und 130 A bzw. 150 A bei 100 % ED. Alle Einschaltdauer (ED)-Werte gelten noch für Höchsttemperaturen von 40 °C. Das dritte System, die CitoTIG 1600 HPF erreicht maximal 160 A und 120 A bei 100 % ED. Ihre Anschaffungsinvestition ist auf Handwerksbetriebe und den Reparatursektor abgestimmt.

Beim Einsatz auf der Schweißstelle kommt den Schweißern die hohe Flexibilität der CitoTIG zugute: Generatorkompatibel mit +/- 20 % Spannungskompensation, bis 70 m Netzkabellänge, Betrieb mit Fernregler oder regelbarem Brenner. Zusätzlich unterstützt das Gewicht von lediglich 9,5 kg die Arbeitsbedingungen. (bm)

(ID:42273734)