Suchen

Schnellspannner Wie Schnellspannsysteme für glatte Wellen funktionieren

| Redakteur: Jan Vollmuth

Mit Schnellspannsystemen für glatte Wellen wird der Spulenwechsel leicht gemacht. Doch wie funktioniert so etwas überhaupt? Uhing zeigt's anhand zweier Videos zu seinem Schnellspannsystem Easylock und dessen Variante, dem Klemmelement U-Clip.

Firma zum Thema

(Bild: J. Uhing)

Die beiden gut zwei und anderthalb Minuten langen Videos von Uhing zeigen die Vorgehensweisen bei der Befestigung der Schnellspsnnsysteme auf glatten Wellen und Anwendungsbeispiele. So sieht der Betrachter, wie einfach, schnell und sicher die Handhabung ist.

Er erfährt, dass beide Produkte ohne Werkzeuge zu bedienen sind, teilweise sogar im Einhandbetrieb und drehrichtungsunabhängig, und dass sie sich in der Anwendung als vibrationsfest erweisen. Nicht zuletzt bekommt er eine konkrete Vorstellung davon, dass – je nach Größe des genutzten Elements – die Haltekraft von Easylock bis zu 5000 N und die des U-Clips bis zu 420 N beträgt.

Die Bilder in Nahaufnahme konzentrieren sich auf das Wesentliche: Die glatte Welle, das Spannelement und die Hand des Anwenders, der das Element bedient. Erläuterungen zur Handhabung erübrigen sich. Zu den wichtigsten Produkteigenschaften, die sich bei der Anwendung manifestieren, werden in der jeweiligen Szene Stichworte eingeblendet.

Anhand dieser sehr anschaulichen Präsentationen erkennt der Zuschauer, wie jeder Handgriff sitzt – selbst dann, wenn es im laufenden Betrieb schnell gehen muss. Die Vorteile der Online-Videos gegenüber der Präsentation auf einer Messe: Interessenten können sie beliebig oft ansehen und im Büro ihren Kollegen zeigen. (jv)

(ID:42244037)