Klebstoff Welcher Klebstoff passt zu welcher Anwendung?

Autor: Juliana Pfeiffer

Allein in Deutschland gibt es tausende Klebstoffe dutzender Hersteller. Jede neue Rezeptur macht es für den Anwender um so schwerer, den passenden Klebstoff für seine Anwendung herauszufiltern. Bei der Suche nach dem passenden Klebstoff unterstützt das Beratungsteam der Ruderer Klebetechnik.

Mit der herstellerunabhängigen Beratung finden die Experten bei Ruderer Klebetechnik die optimale Klebstoff-Lösung für anspruchsvolle industrielle Anwendungen.
Mit der herstellerunabhängigen Beratung finden die Experten bei Ruderer Klebetechnik die optimale Klebstoff-Lösung für anspruchsvolle industrielle Anwendungen.
(Bild: Ruderer Klebetechnik)

Die Klebtechnik hat sich zu einer Spitzentechnologie entwickelt. Insbesondere im Leichtbau in der Automobil- und Flugzeugindustrie wachsen die Anforderungen an hochdynamisch belastbare Spezialklebstoffe. Grund ist die zunehmende Vielfalt an Werkstoffen und Verbundsystemen. Jede neue Rezeptur macht es für den Anwender noch einmal schwerer, den passenden Klebstoff aus der riesigen Angebotsmenge herauszufiltern. Allein in Deutschland gibt es tausende Klebstoffe dutzender Hersteller. Die Auswahl des richtigen Klebstoffs erfordert daher Zeit, Klebstoff-Know-how und vor allem Branchenkenntnis.

Auswahl des Klebstoffs ist einzigartig

Doch wie findet man den richtigen Klebstoff für die jeweilige Anwendung? Die Wahl des richtigen Klebstoffs für eine Anwendung ist immer abhängig von der Anwendung selbst, den verwendeten Materialien, den zu erwartenden Belastungen und der Verarbeitungsmöglichkeit. „Da jede Anwendung individuell ist, ist die Auswahl des Klebstoffs ebenso einzigartig“, betont Jens Ruderer, Geschäftsführer der Ruderer Klebetechnik GmbH. Seit 35 Jahren setzt sich das Unternehmen mit den Fragen rund um den richtigen Klebstoff auseinander. Das Sortiment des Unternehmens deckt nahezu alle Klebstoffarten ab: Kontakt-, Schmelz- und Reaktionsklebstoffe, anlösende und spritzfähige Klebstoffe, Klebe- und Dichtmassen, Dispersionen sowie Cyanacrylate. Dabei finden sich Hightech-Premium-Kleb- und Dichtstoffe aller namhafter Hersteller wie Araldite, H.B. Fuller, Technicoll, Sika, Panacol, Kömmerling, Otto-Chemie, Weiss-Chemie, Loctite, Teroson und Lord im Produktportfolio von Ruderer.

Über den Autor

 Juliana Pfeiffer

Juliana Pfeiffer

Fachredakteurin Forschung & Entwicklung, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG