Jahrespressekonferenz

Weidmüller vermeldet Rekordumsatz und zeigt Innovationen wie die kontaktlose Energieübertragung

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Kontaktlose Energieübertragung mit dem Freecon Contactless

Mit Freecon Contactless präsentierte Weidmüller erstmalig eine kontaktlose Energieübertragung, die speziell für breite Anwendungen im industriellen Umfeld entwickelt und realisiert wurde. Das System überträgt mittels induktiver Resonanzkopplung eine Leistung von 240 Watt – Spannung: 24 V / Strom: 10 A – über einen Luftspalt von bis zu f5 mm kontaktlos, bei einem Wirkungsgrad von bis zu 90 %. „Diese Leistungsdaten sind quasi der Blutdruck der Industrie“, erklärt Klaus Leuchs, Produktmanager Freecon Contactless bei Weidmüller.

Für Anwendungen mit vielen Steckzyklen gemacht

Eine Energieübertragung findet in der industriellen Automatisierung in der Regel mit Steckverbindern statt. Bei dieser herkömmlichen Lösung sind abgebrannte, verbogene oder verschmutzte Kontakte ein häufiger Grund für zeit- und kostenintensive Produktionsausfälle. Das gilt umso mehr für Applikationen, in denen viele Steckzyklen erforderlich sind. Dazu zählt beispielsweise der häufige Werkzeugwechsel bei Industrierobotern. Hier ist der Verschleiß besonders hoch: „Genau für diese Art von Applikationen haben wir unsere innovative Lösung der kontaktlosen Energieübertragung realisiert. Freecon Contactless erlaubt es, Energie mittels induktiver Resonanzkopplung über einen Luftspalt zu übertragen – gänzlich verschleißfrei und besonders effizient.“, erläutert Leuchs. „Gegenüber vergleichbaren Lösungen am Markt erzielen wir die doppelte Leistungsdichte und einen deutlich höheren Wirkungsgrad über einen größeren Luftspalt.“ Anlagen, die mit Freecon Contactless ausgestattet werden, sollen länger fehlerfrei und damit ohne kostspielige Unterbrechung für Wartung, Reparatur oder Austausch laufen.

Abgebrannte, verbogene oder verschmutzte Konakte, wie sie bei herkömmlichen Lösungen häufig auftreten, entfallen bei der kontaktlosen Energieübertragung Freecon Contactless.
Abgebrannte, verbogene oder verschmutzte Konakte, wie sie bei herkömmlichen Lösungen häufig auftreten, entfallen bei der kontaktlosen Energieübertragung Freecon Contactless.
(Bild: Weidmüller)

Die besonders hohe Leistung erreicht das Weidmüller-System durch ein innovatives Wärmemanagement und dem hohen Wirkungsgrad kombiniert mit der Technologie der so genannten „induktiven Resonanzkopplung“: Hierbei wird auf der Primärseite über eine Spule ein magnetisches Feld erzeugt. Der Empfänger besteht ebenfalls aus einer Spule, in der durch das magnetische Feld eine Spannung induziert wird. Sobald an der Spule eine elektrische Last angeschlossen wird kommt es zum Stromfluss.

Über Steuerung schaltbar

„Zudem ist unser System das derzeit einzige am Markt, das zusätzlich über eine Steuerung schaltbar ist und somit die ‚Ansteuerung‘ via SPS-Programm erfolgen kann.“, berichtet Leuchs weiter. „Freecon Contactless ist mit den Abmessungen von 100 × 100 mm und einer Höhe von 47 mm sehr kompakt, mit Blick auf die Leistungsparameter sogar das derzeit „kleinste“ Gerät am Markt.“

„Wir sind nicht der erste Anbieter dieser Technologie, aber einer der ersten die diese Kombination von Leistungsdaten anbieten.“, erklärt Jörg Scheer, Leiter Division Geräteanschlusstechnik bei Weidmüller. „Als international führender Lösungsanbieter haben wir Freecon Contactless in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunden entwickelt. Erste Projekte bei großen deutschen Automobilherstellern in der Karosseriefertigung, mit Technologietreibern im Bereich Maschinenbau, der Robotik und im Automotive Bereich sind im Status der Phase der fortgeschrittenen Planung.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43345591)