Zuführung von Verbindungselementen Weber stellt Schraubspindel mit elektrischem Vorschub vor

Anbieter zum Thema

Mit der stationären Schraubspindel SEV-E komplettiert Weber sein Programm an Schraubautomaten. Sie dient der automatischen Zuführung von Verbindungselementen und feiert auf der diesjährigen Fachmesse „automatica“ in München Weltpremiere.

Die neue stationäre Schraubspindel SEV-E und die Steuerung C5V ergänzen sich optimal bei Schraubfällen an schwer zugänglichen Stellen.
Die neue stationäre Schraubspindel SEV-E und die Steuerung C5V ergänzen sich optimal bei Schraubfällen an schwer zugänglichen Stellen.
(Bild: Weber )

Die neue stationäre Schraubspindel SEV-E mit elektrischem Vorschub wurde speziell für Schrauborte konzipiert, die extrem tief liegen und schwer zugänglich sind. Wie Weber mitteilt, können in Kombination mit der Vorschub-Steuerung C5V bis zu 15 Programme für verschiedene Schraubhöhen gewählt werden. Damit sind beispielsweise integrierte lageabhängige Kraftkompensation und die Überwachung der Andrückkraft während des Eindrehens des Verbindungselements möglich. Vorschubgeschwindigkeit und Aufsetzgeschwindigkeit können unterschiedlich eingestellt werden, um ein sanftes und kontrolliertes Aufsetzen der Schraube zu garantieren. Der verwendete Bit nimmt das Verbindungselement ebenfalls materialschonend und toleranzfrei auf. Die Schraubspindel kann mit elektronisch gesteuerten Antrieben mit EC-Motor und Stromsteuerung oder mit elektronisch gesteuerten Antrieben und Messwertaufnehmer für Drehmoment und Drehwinkel geordert werden. Kundenseitige zur Verfügung gestellte Antriebe können ebenfalls berücksichtigt und integriert werden.

Laut Weber ist die SEV-E mit verschleißfesten Oberflächen ausgestattet, die auch bei Trockenlauf ohne Öl den Betrieb übergangsweise ermöglichen. Darüber hinaus ist die Schraubspindel modular aufgebaut, so dass sich Umrüstzeiten auf andere Module oder Ersatzteile verkürzen. Die neue SEV-E mit elektrischem Vorschub wird in drei Ausführungen auf den Markt kommen und zwischen 0,3 und 30 Nm Drehmoment bereitstellen. Die maximal möglichen Drehzahlen liegen bei 1.500 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute. Das Gewicht der Spindel variiert zwischen 14 und 29 Kilogramm.

Einfach gute Verbindungen

Regionale Fachmesse für Schraubverbindungen

SchraubTec verbindet Wissen und Experten der industriellen Verbindungstechnik. Ob in der Ausstellung oder in kostenlosen Fachvorträgen: In persönlicher Atmosphäre können Sie sich über Verbindungstechnik, Schraubverbindungen, Schraubtechnik, Schraubwerkzeugen sowie Einkauf, Beschaffung und Management von C-Teilen informieren. Der Besuch ist kostenlos.

Weitere Informationen zur SchraubTec

(ID:48424080)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung