Strömungsberechnung

Von CFD zu EFD: Strömungsberechnung leichter gemacht

27.05.2009 | Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Strömungssoftware FloEFD: Dieses Softwarepaket ist auf den Bedarf und die Kenntnisse des Konstrukteurs, seinen Sprachgebrauch und seine Hardwareressourcen zugeschnitten.
Strömungssoftware FloEFD: Dieses Softwarepaket ist auf den Bedarf und die Kenntnisse des Konstrukteurs, seinen Sprachgebrauch und seine Hardwareressourcen zugeschnitten.

Firmen zum Thema

Bisher war die Produktoptimierung mit Hilfe von CFD (Computational Fluid Dynamics) kompliziert, denn das Programm enthält Unmengen an physikalischen und numerischen Details mit Schnittstellen für selbstprogrammierte Add-Ins und die Bedienung erweist sich als schwierig. Doch es geht auch leichter: Die Mechanical Analysis Division der Mentor Graphics Corporation (vormals Flomerics) bietet mit der Strömungssoftware FloEFD („Engineering Fluid Dynamics“) ein Softwarepaket an, das auf den Bedarf und die Kenntnisse des Konstrukteurs, seinen Sprachgebrauch und seine Hardwareressourcen zugeschnitten ist.

Viele Ingenieure zucken mit den Schultern wenn Begriffe wie Navier-Stokes-Gleichung, k-ω Turbulenzmodell oder Residuen fallen. Oftmals erinnert man sich nur schwach an die ganzen komplexen Gleichungen die man irgendwann in der Vorlesung über Strömungsmechanik gesehen hat und gleich wieder an die Kopfschmerzen aus der Prüfungszeit.

Wenn man sie auf die Möglichkeit der Produktoptimierung mit Hilfe von CFD (Computational Fluid Dynamics) anspricht, streichen die meisten wegen der Unmengen and physikalischen und numerischen Details mit Schnittstellen für selbstprogrammierte Add-Ins und die komplizierte Bedienung komplett die Segel. Diese komplexen Programme werden traditionell eher von Spezialisten und Wissenschaftlern eingesetzt. Es gibt aber auch ein Softwarepaket, das auf den Bedarf und die Kenntnisse des Konstrukteurs, seinen Sprach-gebrauch und seine Hardwareressourcen zugeschnitten sind.

Warum nicht CFD zu EFD machen?

Die Mechanical Analysis Division der Mentor Graphics Corporation (vormals Flomerics) erfüllt mit der Strömungsmethodik EFD („Engineering Fluid Dynamics“) zwei grundlegende Anforderungen des Marktes. Erstens, EFD ist mit FloEFD.Pro für Pro/ENGINEER und FloEFD.V5 für CATIA V5 zu 100% in das CAD-System integriert. Mit FloEFD bietet Mentor Graphics zusätzlich ein Produkt mit Schnittstellen zu weiteren gängigen CAD-Systemen wie Inventor und Siemens NX an.

Durch die EFD-Technologie basiert die Strömungssimulation auf dem Positivmodell und eine Extrahierung des Strömungsraumes für die Berechnung entfällt. Zweitens, die Vernetzung erfolgt völlig automatisch und viel benutzerfreundlicher als bei konventionellen CFD-Programmen. EFD verlangt vom Konstrukteur/Ingenieur kein spezifisches Know-how der numerischen Mathematik. Es nutzt klare Begriffe wie Wand, Einlauf und Auslauf, um die physikalischen Bedingungen für eine Simulation zu beschreiben. (Während des Berechnungslaufes die Ergebnisse analysieren lesen Sie auf der nächsten Seite)

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 302556 / Entwurf)