Suchen

CAD-Software Verschiedene native CAD-Daten unter einen Hut bringen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Coffee zeigt auf der Messe FMB in Bad Salzuflen ein Highlight von Solidworks 2017: 3D Interconnect. Die Funktion ermöglicht das Arbeiten mit neutralen und nativen CAD-Daten aus verschiedenen Quellen und erleichtert so die Arbeit in Multi-CAD-Umgebungen.

Firmen zum Thema

Erleichtert die Arbeit in Multi-CAD-Umgebungen:
Erleichtert die Arbeit in Multi-CAD-Umgebungen:
(Bild: Coffee)

Die Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten kann eine Herausforderung sein, wenn die Unternehmen dabei mit den verschiedensten CAD-Dateien arbeiten müssen. Das Konvertieren der einzelnen Dateien nimmt viel Zeit in Anspruch und dennoch gehen häufig Informationen verloren. Um dies zu umgehen, hat Solidworks 3D Interconnect entwickelt. Das Tool ist seit dem Release 2017 in Solidworks CAD enthalten und bietet Funktionen für das Arbeiten mit neutralen und nativen CAD-Daten.

3D Interconnect soll auch den Umstieg auf Solidworks erleichtern. „Für Unternehmen war es noch nie so einfach auf Solidworks zu wechseln. Dank 3D Interconnect können die bisherigen Daten weiter genutzt und bearbeitet werden, ohne eine aufwendige Datenmigration. Sogar ein Aktualisieren von Fremdsystem-Teil- und Baugruppendateien mit Solidworks-Designänderungen mittels Update-Funktion ist möglich“, erläutert Torsten Seelig, Geschäftsleitung Vertrieb bei Coffee. (mz)

(ID:44813018)