Suchen

Kunstaktion

Thema Nachhaltigkeit stärken: Aktionskünstler macht Künzelsau blau

| Redakteur: Sandra Häuslein

Blaue Bäume säumen derzeit die Hauptverkehrsstraße in Künzelsau, denn der internationale Aktionskünstler und Umweltaktivist Konstantin Dimopoulos hat dort sein preisgekröntes Projekt „Blue Trees“ (Blaue Bäume) umgesetzt. Ermöglicht hat dies die Firma Ziehl-Abegg, die damit die Menschen für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sensibilisieren will.

Firma zum Thema

Mit Pinsel und Farbeimer – in dem natürlich nur umweltfreundliche Farbe auf Wasserbasis sein darf – erzeugt Konstantin Dimopoulos öffentliche Installationen, die in der Kunstszene auf mehreren Kontinenten bekannt sind.
Mit Pinsel und Farbeimer – in dem natürlich nur umweltfreundliche Farbe auf Wasserbasis sein darf – erzeugt Konstantin Dimopoulos öffentliche Installationen, die in der Kunstszene auf mehreren Kontinenten bekannt sind.
( Bild: Ziehl-Abegg/Achim Köpf )

„Wir wollen sensibilisieren, polarisieren und zum Nachdenken anregen“, sagt Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender von Ziehl-Abegg, über die blauen Bäume in Künzelsau. Mit Pinsel und Farbeimer – in dem natürlich nur umweltfreundliche Farbe auf Wasserbasis sein darf – erzeugt Konstantin Dimopoulos öffentliche Installationen, die in der Kunstszene auf mehreren Kontinenten bekannt sind. In Houston, Melbourne, Vancouver, Singapur und London hat Konstantin Dimopoulos bereits gewirkt; sein erster Einsatz in Kontinentaleuropa war nun in Künzelsau. Dort war er mit rund 150 Jugendlichen zugange. Diese kamen von der Anne-Sophie-Schule, dem Ganerben-Gymnasium, dem Schlossgymnasium und der Georg-Wagner-Schule. Außerdem griffen auch die Auszubildenden von Ziehl-Abegg zu Pinsel und Farbe.

Bildergalerie

Bürgermeister Stefan Neumann sagt: „Ich finde es super; es ist eine wunderbare Aktion.“ Jeder solle dazu beitragen, die Welt ein Stück besser zu machen. Dazu trage auch diese Aktion bei, die auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit abziele. Deshalb dankt er besonders der Firma Ziehl-Abegg, welche die Aktion ermöglicht hat und international für energiesparende Produkte bekannt ist.

Sorgsam mit der Umwelt umzugehen

Der Ansatz des Künstlers Dimopoulos: Der Mensch assoziiert die Farbe Blau mit Nachhaltigkeit, mit klarem Wasser und sauberer Luft – und gerade dieses Blau soll die Natur im Umfeld der Menschen bewusster machen. Viele Stadtbewohner vergessen oder missachten, dass Bäume Sauerstoff produzieren, dass diese für das Klima auf der Erde sorgen. Wenn Konstantin Dimopoulos die Bäume im städtischen Umfeld blau koloriert, erinnert er an die wichtige Funktion der Bäume und verdeutlicht diese. Da er keinesfalls die Bäume oder deren Umfeld schädigen will, ist die Farbe wasserlöslich und trinkbar – und wird in den nächsten Monaten nach und nach vom Regen abgewaschen.

Ergänzendes zum Thema

Mehr Akzeptanz für Bio-Ventilatoren

Der Künstler setzt sein Projekt „Blue Trees“ in Künzelsau auf Einladung der Firma Ziehl-Abegg um. „Die Botschaft von Herrn Dimopoulos, sorgsam mit der Umwelt umzugehen, passt ideal zu unserer Unternehmensphilosophie“, sagt Vorstandsvorsitzender Peter Fenkl. 2015 habe Ziehl-Abegg als „blaues Jahr“ ausgerufen, um auf Umweltbelange hinzuweisen. „Wenn durch diese Aktion die Menschen ein Stück mehr für Nachhaltigkeit sensibilisiert werden, profitieren davon nicht nur die nachkommenden Generationen.“ Fenkl verspricht sich dadurch auch indirekt Auswirkungen auf das Unternehmen Ziehl-Abegg: „Energieeffiziente Aufzugsmotoren, Elektroantriebe in Stadtbussen und beispielsweise Bio-Ventilatoren finden umso mehr Akzeptanz, umso stärker sich die Menschen mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen.“ Dass der Künstler die Farbe Blau einsetzt, ist eigentlich Zufall, passt aber gut: „Die Firmenfarbe von Ziehl-Abegg ist Blau, und die Produkte sind blau, um den nachhaltigen Ansatz gleich optisch zu transportieren“, sagt Fenkl. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43735499)