Keramik

Technische Keramik für FDA-konforme Anwendungen

| Redakteur: Dorothee Quitter

Komponenten einer Dosiereinheit aus technischer Keramik
Bildergalerie: 1 Bild
Komponenten einer Dosiereinheit aus technischer Keramik (Bild: Doceram)

Doceram hat sechs Keramikwerkstoffe des eigenen Programms in Kombination mit den entsprechenden Bearbeitungsverfahren dahingehend optimiert, dass sie weder Cadmium noch Blei freisetzen.

Bauteile aus den Materialien Doceram A-132, Doceram A-141, Doceram Z-140, Doceram Z-141, Volcera 131 und Cerazur gelten nun als „lebensmittelecht“ und können ohne Bedenken bei der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln eingesetzt werden. Bei der Prüfung durch das Hygiene-Institut des Ruhrgebietes, Gelsenkirchen, wurden die Prüfmuster der Keramikwerkstoffe für 24 Stunden bei einer Temperatur von 20 bis 24 °C in 4%iger Essigsäure gelagert. Da sie während des Tests weder Cadmium noch Blei freisetzten, entsprechen sie den Standards der Europäischen Union und der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA). Darüber hinaus ist gewährleistet, dass die Werkstoffe auch sonst gesundheitlich unbedenklich sowie geschmacklich und geruchlich neutral sind. Die lebensmittelechten Varianten von Doceram, Volcera und Cerazur bieten den Konstrukteuren, Herstellern und Anwendern von lebensmittelverarbeitenden Maschinen aber noch andere Vorteile, die in dieser Branche gefordert werden. Sie sind beständig gegenüber Säure und Heißdampf, vertragen sehr hohe Temperaturen und bringen die typischen Vorzüge von keramischen Werkstoffen wie Verschleißfestigkeit und Schlagzähigkeit mit. Damit sind sie bestens geeignet für ganz unterschiedliche Einsatzbereiche in Maschinen, die Nahrungsmittel und Getränke herstellen, verarbeiten, abfüllen und verpacken. (qui)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43816965 / Werkstoffe)