Robotik

Simulation und Offline-Programmierung von Motoman-Robotersystemen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Umfangreiche Funktionen

Mit umfangreichen Funktionen gewährleistet Motosim höchste Standards bei der Planung:

  • Reichweiten- und Zugänglichkeitsuntersuchungen – Motosim ermöglicht den schnellen Aufbau und die Analyse von Anlagenlayouts. Die integrierte 3D Hoops Graphic Engine gewährleistet dabei eine hochwertige grafische Darstellung. Importfilter für ASIC, IGES, STeP, ProE, Catia, Solidworks, Parasolid und Inventor erlauben den problemlosen Import kundenspezifischer CAD-Modelle. Der interne Modelleditor ermöglicht zusätzlich die Erstellung von CAD-Modellen. Wichtige Maße können direkt herausgemessen werden. Die Bedienoberfläche beinhaltet komfortable Hilfsmittel wie zum Beispiel Kollissionskontrolle und benutzerdefinierte 3D-Ansichten.
  • Taktzeitanalyse – Motosim garantiert als natives Herstellertool eine hohe Genauigkeit der ermittelten Taktzeiten. Durch entsprechendes Anpassen des Anlagenlayouts, der Roboterbahn und ggf. des eingesetzten Robotertyps können optimale Taktzeiten erarbeitet werden.
  • Offline-Programmierung – Bewegungsprogramme werden in Motosim erstellt und können anschließend direkt auf die reale Robotersteuerung übertragen werden. An CAD-Modellen werden direkt Bahnpunkte am Werkstück einfach per Mausklick aufgenommen. Zum Beispiel bei Lackieranwendungen wird die Roboterbahn anhand der CAD-Daten des Bauteils automatisch als Polygon berechnet.
  • Beispielzellen – Motosim enthält eine große Anzahl von Beispielzellen. Diese dienen unter anderem zur Demonstration komplexerer Systemkonfigurationen.
  • Job Transfer Modul – Dieses ermöglicht das Transferieren von Jobs zwischen unterschiedlichen Manipulatortypen. Dies wir zum Beispiel notwendig, wenn Roboterprogramme von einem alten auf einen neuen Manipulatortyp übertragen werden sollen oder wenn die Produktion von einem Manipulatortyp zu einem anderen umgezogen wird.
  • Motosim Viewer Funktion – Motosim Simulationen lassen sich als Webapplikation, AVI-Dateien oder vPDF exportieren. Das heißt, fertige Simulationen können in einem Browser oder Pdf-Viewer abgespielt werden, ohne dass Motosim selbst installiert sein muss. Dies erlaubt die einfache Weitergabe fertiger Simulationen beispielweise an Kunden oder Partner.

In der nächsten Ausbaustufe wird Motosim voll onlinefähig sein. Die Verheiratung zwischen Software und Robotersteuerung, aber auch Back-ups und die Kommunikation mit der Anlagensteuerung können dann sicher und komfortabel per Ethernetverbindung erfolgen. Als weitere Neuerung werden sich separate Steuerungen (SPSn) in die Simulation einbinden lassen. So können beispielsweise Taktzeiten bei Pressen und anderen Zufallsprozessen mitsimuliert werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

(ID:44033765)