Suchen

Näherungsschalter

Silikonfreier induktiver Sensor für den Dauereinsatz bei 160°C

| Redakteur: Jan Vollmuth

Induktive Näherungsschalter der Baureihe IGMH, Variante GSP-L werden von Sensorspezialist EGE ausschließlich mit silikonfreien Materialien ausgestattet. Sie eignen sich laut Hersteller z.B. für Trockenöfen oder Lackierbetriebe und alle anderen Anwendungen, die Silikonfreiheit voraussetzen, um Lackbenetzungsstörungen und damit Beschichtungsfehler zu vermeiden.

Firmen zum Thema

Die induktiven Näherungsschalter IGMH der Variante GSP-L von EGE sind silikonfrei und eignen sich für den Dauerbetrieb bis 160 °C.
Die induktiven Näherungsschalter IGMH der Variante GSP-L von EGE sind silikonfrei und eignen sich für den Dauerbetrieb bis 160 °C.
(Bild: EGE-Elektronik)

Induktive Näherungsschalter der Baureihe IGMH, Variante GSP-L werden von Sensorspezialist EGE ausschließlich mit silikonfreien Materialien ausgestattet. Sie eignen sich laut Hersteller z.B. für Trockenöfen oder Lackierbetriebe und alle anderen Anwendungen, die Silikonfreiheit voraussetzen, um Lackbenetzungsstörungen und damit Beschichtungsfehler zu vermeiden. Das Gehäuse der kompakten Hochtemperatur-Sensoren ist aus Edelstahl 1.4571 und PEEK gefertigt. Das Kabel besteht aus FEP. Sensoren der Baureihe IGMH, Variante GSP-L erreichen damit Schutzart IP68, sind wasserdicht und können bei Umgebungstemperaturen zwischen -25 °C und 160 °C im Dauerbetrieb eingesetzt werden.

Es sind Modelle in den Bauformen M12, M18 und M30 mit Nennschaltabständen zwischen 2 und 15 mm verfügbar. Die integrierte Elektronik macht laut Hersteller eine nachgeschaltete Auswerteeinheit überflüssig. Mit den Varianten GSP-D und GSP-W stehen bis 140 °C heißdampfresistente Sensoren sowie hochdruckreinigungsfeste Sensoren bis 160 °C zur Verfügung. Für ATEX-Zone 0/20 eignet sich der bis 140 °C ausgelegte Sensor IGEXH. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45105104)