Suchen

Sensorik

Automatisierung Sensorikspezialist fordert „Green Line“ für Inbetriebnehmer

| Redakteur: Jan Vollmuth

Der Experte für industrielle Automatisierung Leuze fordert von der Politik angesichts der Corononapandemie eine „grüne Linie“ weltweit für die Inbetriebnahme von Maschinen vor Ort.

Firmen zum Thema

Fordert eine Green Line für Inbetriebnehmer: Ulrich Balbach, CEO bei Leuze.
Fordert eine Green Line für Inbetriebnehmer: Ulrich Balbach, CEO bei Leuze.
(Bild: Leuze)

Die derzeitige Coronapandemie stellt Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Dabei wurde Corona von Anfang an vor allem als Wirtschaftskrise dargestellt. „Das ist aus unserer Sicht so nicht ganz richtig“, sagt Ulrich Balbach, CEO bei Leuze, „bis auf die Automobilindustrie und der Bereich der Werkzeugmaschinen befindet sich das Industrieumfeld, in dem wir Sensor People tätig sind, in keiner Wirtschaftskrise.“ Daher sieht Balbach in Corona eine Gesundheitskrise, keine Wirtschaftskrise. „In der Tat zieht die Gesundheitskrise mangels politischer Lösungen mittlerweile aber eine konjunkturelle Krise im industriellen Sektor nach sich.“

Inbetriebnahme weltweit vereinfachen

Das Hauptproblem bestehe aus Balbachs Sicht vor allem darin, dass die Maschinenbauer ihre Maschinen nicht ausliefern und vor Ort in Betrieb können, da die Inbetriebnehmer keine Möglichkeit haben, in bestimmte Regionen der Welt zu gelangen.

„Vor diesem Problem stehen alle Unternehmen im Industrieumfeld derzeit gleichermaßen und genau das hinterlässt negative wirtschaftliche Spuren im gesamten industriellen Sektor“, sagt Balbach und fügt hinzu: „Das Thema lässt sich nicht individuell lösen, sondern nur auf höchster politischer Ebene.“ So gebe es beispielsweise für Lkw-Transporte eine „grüne Linie“. „Genau das brauchen wir für unsere Inbetriebnehmer auch! Würde der Transfer der Inbetriebnehmer politisch gelöst werden, würde es wirtschaftlich auch im industriellen Sektor wieder aufwärts gehen“, formuliert Balbach seine Forderung an die Politik.

(ID:46803665)