Suchen

Linearführung Schnell entlüftet, schnell gebremst

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Die pneumatischen Lin-Clamp-Systeme der Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH sind für alle gängigen Linearführungen und bearbeiteten Flächen erhältlich und sorgen für ein sicheres und schnelles Klemmen beziehungsweise Bremsen. Mit den neuen integrierten Schnellentlüftungsventilen verringert sich die Reaktionszeit der Brems- und Klemmsysteme nochmals um maximal 30 %.

Firmen zum Thema

Lin-Clamp-Systeme sorgen für ein sicheres und schnelles Klemmen beziehungsweise Bremsen.
Lin-Clamp-Systeme sorgen für ein sicheres und schnelles Klemmen beziehungsweise Bremsen.
(Bild: Hema)

Die Klemmsysteme Lin-Clamp von Hema werden in zwei Grundversionen angeboten – klassisch schließend bei Druckluft-Beaufschlagung oder als Fail-Safe-Variante, die beim Abschalten oder Ausfall der Druckluft klemmt. Die kompakten Elemente sind in diversen Baugrößen erhältlich, einfach zu montieren und werden sowohl für niedrige als auch für hohe Laufwagen angeboten.

Reaktionszeit reduziert

Die Lin-Clamp mit integriertem Schnellentlüftungsventil (SEV) arbeiten nach dem „Fail-Safe“-Prinzip und zeichnen sich bei gleicher Baugröße durch eine rund 30 % kürzere Reaktionszeit gegenüber herkömmlichen pneumatischen Linearbremsen aus. Dafür werden spezielle Luftkanäle in der Klemme mit der anliegenden Druckluft befüllt, die durch das Ventil in der Luftaustrittsöffnung zwischen den Federblechen am Ausströmen gehindert wird.

Bildergalerie

Bei einem Druckabfall – ob gewollt oder durch Ausfall – wird durch den dann entstehenden Überdruck in der Kammer das Ventilstück schlagartig herausgedrückt. Das Bremselement schließt und die Bremsung wird sofort mit den gleichen hohen Haltekräften wie bei den herkömmlichen Lin-Clamp eingeleitet.

Unterschiedliche Ausführungen

Die Lin-Clamp-Serien S, SK und SA sind sowohl für hohe wie auch für niedrige Laufwagen unterschiedlicher Hersteller erhältlich. Dafür bietet Hema ein weites Produktprogramm an Standardausführungen an, sodass eine hohe Kompatibilität gewährleistet ist. Die Bremsbacken der Lin-Clamp-Serien S, SK und SA bestehen für höchste (Not-)Brems- und Klemmkraft aus widerstandsfähigen Sinterbelägen oder für ausschließliche Klemmungen aus Hochleistungswerkzeugstahl.

Individuelle Befestigungsbohrungen

Die vielfältigen Möglichkeiten für individuelle Befestigungsbohrungen unterstreichen die nahezu universelle Einsatzfähigkeit der Lin-Clamp-Baureihe. Als Betriebsdrücke sind 4 oder 6 Bar Standard, auf Anfrage können die LinClamp-Systeme auch für andere Betriebsdrücke angepasst werden. (mz)

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Lin-Clamp

(ID:42960279)