Strategie Reiff-Gruppe konzentriert sich auf ihre Kernkompetenz im Technischen Handel

Redakteur: Katharina Juschkat

Reiff stellt sich neu auf – mit neuem Logo konzentriert sich das Unternehmen ab sofort voll auf seine B2B-Geschäfte. Auch der Generationenwechsel ist vorbereitet.

Firmen zum Thema

Hubert Reiff (links) und Alec Reiff zeigen das neue Logo.
Hubert Reiff (links) und Alec Reiff zeigen das neue Logo.
(Bild: Reiff)

Die Reiff-Gruppe will sich zukünftig mehr auf ihre Kernkompetenz im Technischen Handel konzentrieren, nachdem sie die Division „Reifen + Autotechnik“ verkauft haben. In Zuge dessen hat das Unternehmen auch sein Logo angepasst. „Wir haben uns ein neues Selbstverständnis erarbeitet, das unter anderem in unserem Slogan ,Kompetenz Technik‘ seinen Ausdruck findet“, erklärt Alec Reiff, geschäftsführender Gesellschafter der Reiff-Gruppe.

Reiff sieht seine Zukunft im B2B-Geschäft mit guten Wachstums- und Ertragschancen. In der Reiff-Gruppe sind heute mehr als 875 Mitarbeiter beschäftigt – rund 660 alleine am Standort Reutlingen. „Viele unserer Geschäfte beginnen mit einer Aufgabenstellung, deren Lösung weit über die Beschaffung Technischer Produkte hinausgeht,“ sagt Hubert Reiff, Geschäftsführender Gesellschafter. „Wir verstehen uns als Entwicklungspartner, Beschaffungsspezialist und Systemlieferant der Industrie mit einem klaren Schwerpunkt in der Erstausrüstung“. Auch für den kommenden Generationenwechsel ist alles vorbereitet: Ende 2019 soll Alec Reiff, der Neffe des jetzigen Geschäftsführers Hubert Reiff, das Unternehmen führen.

(ID:45949865)