Suchen

Leichtbau Produktivität, Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit im Fokus

| Redakteur: Dorothee Quitter

Die Fraunhofer Allianz Leichtbau veranstaltet am 7.-8.Mai in Augsburg die Leichtbautagung 2019. Im Mittelpunkt steht neben dem intelligenten Leichtbau der verantwortungsbewusste Umgang mit vorhandenen Ressourcen.

Firmen zum Thema

Beispiel für eine innovative Leichtbaulösung
Beispiel für eine innovative Leichtbaulösung
(Bild: Thomas L. Fischer)

Die Leichtbautagung 2019 widmet sich folgenden Fragestellungen: Ist Nachhaltigkeit bei den heutigen Produktivitätsanforderungen überhaupt möglich? Was geht mit nachwachsenden Rohstoffen? Recycling oder Wiederverwendung?

Rohstoffe und Ressourcen sind nicht unbegrenzt verfügbar. Es ist daher sinnvoll, Ansätze, Verfahren oder Methoden so weiterzuentwickeln, dass zum Beispiel verfügbare Ressourcen effizient eingesetzt werden können und/oder bereits verwendete Materialien so aufbereitet werden, dass sie als Werkstoff wiedereingesetzt oder auch als Bauteile einfach weiterverwendet werden können. Im Sinne der Nachhaltigkeit kann auch der Einsatz nachwachsender Rohstoffe oder bionischer Entwurfsverfahren weiterhelfen. Eine in den Fertigungsprozess integrierte Sensorik hilft den Prozess oder/und das Produkt zu optimieren. Die Fraunhofer-Allianz Leichtbau arbeitet mit 19 Instituten an diesen Themen. Die Leichtbau-Tagung 2019 greift sie mit vier Sessions auf:

  • Life Cycle Assessment und Industrie 4.0 - Nachhaltigkeit vs. Produktivität
  • Leichtbau aus Sicht der Ressourceneffizienz –Vom Material zum bionischen Entwurf
  • Nachwachsende Rohstoffe im Leichtbau
  • Stoffliches Recycling oder Wiederverwendung

Am Vortag (6.5.2019) besteht die Möglichkeit, an einer Werksbesichtigung bei Airbus Helicopters teilzunehmen. Am 8.5.2019 können im Fraunhofer IGCV verschnittarme, endkonturnahe und automatisierbare CFK-Fertigungsprozesse besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:45876768)