Suchen

Wälzlager NTN & SNR wollen weltweite Marktführung

| Redakteur: Stefanie Michel

NTN hat seinen Aktienanteil am Kapital von SNR auf 51% erhöht. Die Wälzlagen-Hersteller NTN & SNR fusionierten bereits im April vergangenen Jahres.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit vereinten Kräften wollen NTN & SNR nun die weltweite Marktführung im Bereich Lager erreichen. Insbesondere in Europa werden beide Unternehmen ihre Positionen im Interesse des Kunden stärken. Um dieses Projekt zu verwirklichen, baut NTN zur Zeit auf die verstärkte Präsenz von SNR in Europa. Ziele sind, eine hohe Kundenzufriedenheit sowie die Komplementarität der beiden Unternehmen zu nutzen, um das Umsatzwachstum zu beschleunigen.

Synergien schaffen für höhere Leistungsfähigkeit

Um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern schaffen die beiden Unternehmen Synergien in unterschiedlichen Bereichen. So steht für den Kunden beider Marken ein einziger Ansprechpartner zur Verfügung, in einer einzigen Managementstruktur werden die Geschäftseinheiten implementiert und ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungszentrum in Frankreich ist für den europäischen Markt zuständig. Die beiden Wälzlager-Hersteller streben eine starke Präsenz auf allen fünf Kontinenten für die drei wichtigsten Märkte an: für Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie Industrie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 256425)