Suchen

Schutzsysteme Neue Schutzsysteme für mehr Sicherheit und Effizienz

Redakteur: Lilli Bähr

Hema präsentiert zwei seiner Neuerungen für mehr Sicherheit und Effizienz. Dazu zählen die ausfallsichere Industriescheibenbremse Actuator ACX-5000 mit hoher Positioniergenauigkeit und eine neue Sicherheitsscheibe mit kratzfestem, transparentem Perlucor-Keramik-Aufsatz für abrasive Anwendungsbereiche.

Firmen zum Thema

Sicherheitsscheiben von Hema sind jetzt auch kratzfest: Das SRIW-Panel mit harter, transparenter Perlucor-Keramik-Auflage soll ein Erblinden der Scheibe durch trockene Späne oder Strahlmedien wie Granat oder Korund verhindern.
Sicherheitsscheiben von Hema sind jetzt auch kratzfest: Das SRIW-Panel mit harter, transparenter Perlucor-Keramik-Auflage soll ein Erblinden der Scheibe durch trockene Späne oder Strahlmedien wie Granat oder Korund verhindern.
(Bild: Hema)

Die Industriescheibenbremse Actuator ACX-5000 von Hema bietet Anwendern ein breites Einsatzspektrum, denn sie vereint laut Unternehmen die Leistungsfähigkeit einer Scheibenbremse mit der Positioniergenauigkeit eines Klemmsystems. Der Actuator ist in einer elektromagnetischen und einer pneumatischen Ausführung erhältlich und soll als Federspeicherbremse selbst bei einem Druckluft- bzw. Stromausfall sicher und mit großer Kraft klemmen.

Modulare Actuator-Baureihe

Die Actuator-Baureihe wurde modular ausgelegt: Der elektromagnetische ACX-5000-E generiert eine Nennspannkraft von 5 kN und zeichnet sich durch eine geringe Leistungsaufnahme von unter 5 W bei geöffneter Bremse aus. Mit der pneumatischen Variante ACX-5000-P sollen sich dagegen höhere Brems- und Haltemomente erzielen lassen, da ihre Boost-Funktion eine Nennspannkraft von bis zu 30 kN ermöglicht. Beide Actuator-Modelle verfügen dem Unternehmen zufolge über eine nahezu spielfreie Führung der Bremsbeläge, wodurch sich eine hohe tangentiale Steifigkeit ergibt. Durch diese Konstruktion soll die Industriescheibenbremse präzise im Stand klemmen und die geklemmte Lage auch bei hohen Drehmomenten zuverlässig halten.

Kratzfeste Sicherheitsscheiben

Außerdem bietet Hema eine neue, kratzfeste Ausführung seiner Sicherheitsscheiben. In Kooperation mit der Firma CeramTec entwickelten die Maschinenschutz-Experten das sogenannte SRIW Panel – eine Sicherheitsscheibe mit einer Auflage aus transparentem, hartem Perlucor-High-Tech-Keramik. Die Sicherheitsscheiben sollen damit jetzt auch vor Kratzern durch trockene Späne oder Strahlmedien wie Granat oder Korund geschützt sein. Perlucor ist mit einem Wert von 14 HV1 laut Unternehmen deutlich härter als Glas (3-6) und weist eine drei- bis viermal so hohe Festigkeit auf. Während Sicherheitsscheiben aus Glas beim Einsatz in Strahlkabinen durch das aufgewirbelte Strahlmedium schon nach wenigen Bearbeitungsvorgängen erblinden, soll der Durchblick bei den Hema-Sicherheitsscheiben mit Perlucor-Auflage auch nach vielen Betriebsstunden erhalten bleiben.

Die Perlucor-Auflage widersteht laut Unternehmen auch Säuren, Laugen und Kühlschmierstoffen. Mit einer Stärke von ca. 3,5 mm sind die SRIW-Panel sehr flach. (lb)

(ID:45107669)